Fantasievolle Wagen und Kostümierungen

Erntefest Völkersen mit tollem Umzug gefeiert

+
Da sinkt der Sportsmann nieder – was soll er bei so einer Engelschar auch anderes machen.

Völkersen - Kühle 14 Grad, da muss man eben in Bewegung bleiben, um warm zu bleiben. Kein Problem für die Dorfgemeinschaft Völkersen bei der Feier des Erntefestes.

Viele der über 1 .500 Einwohner waren unterwegs, entweder auf einem der 28 schönen Festwagen des Ernteumzugs, auf bunt geschmückten Fahrrädern oder als Zuschauer am Straßenrand.

Begonnen hatte das Erntefest schon am Mittwoch mit dem Binden der Erntekrone und der anschließenden Feier mit dem Fassanstich in Grashoffs Festscheune. Am Donnerstag wurde unter Beteiligung des Singkreises der Erntegottesdienst ebenfalls in der Festscheune gefeiert. Am Freitag war eine „Disco for Kids“ angesagt, doch es kamen nur wenig Kinder und auch die abendliche Erntedisco war nicht so gut besucht.

Scheinbar wurde die Kondition gespart, um am Sonnabend ordentlich zu feiern.

Der Festumzug formierte sich in der Grünen Straße und wurde vom Organisator Frank Tödter auf die Reise geschickt. Erstes Ziel war der Hof Clüver. Dort forderte der Tradition folgend der Erntebräutigam Benedikt Meyer den Erntekranz heraus.

Der wurde nach mehrmaliger Aufforderung herausgerückt – und passte kaum durch das Dielentor. Unter diesem schönen Erntekranz standen Benedikt Meyer mit einer Erntebraut Simone Clüver, das Erntepaar des vergangenen Jahres Tina Allermann und Henrik Volk sowie das Erntepaar für das nächste Jahr Frederike Wendt und Niclas Tiedemann. Bürgermeister Andreas Brandt, der in seinem Giraffenkostüm kaum zu erkennen war, und Werner Busch sorgten für die musikalische Unterhaltung während dieser Feierstunde.

Die Völkerser Erntepaare: Tina Allermann und Henrik Volk, Simone Clüver und Benedikt Meyer sowie Frederike Wendt und Niclas Tiedemann mit der prächtigen Erntekrone.

Mit der Erntekrone vorweg ging es durch die herbstlich geschmückten Straßen von Völkersen. Auf der Wiese von Wolfgang Lutz am Heideweg wurde ein Zwischenstopp eingelegt, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Erntewagen in Ruhe anzuschauen.

Bald tummelten sich auf der Wiese Engel und Nonnen, aber auch einige Mönche, auch ein König mit seiner Königin wurden gesichtet. Junge Mädchen mit Baströckchen und buntem Haarkranz waren ebenso dabei wie Westernhelden, zu denen sich ein Indianerhäuptling gesellte.

Um 16 Uhr setzte Frank Tödter den langen Festumzug wieder in Bewegung. Einige der immer größer werdenden Trecker hatten Schwierigkeiten, um die Ecken zu kommen.

Auf den großen Schlepper kann vorne ein Stromaggregat mitgeführt werden, um die Musikanlage auf dem Wagen mit Saft zu versorgen. Dass es auch kleiner geht, bewiesen viele alte Trecker.

„Wer Bier trinkt, hilft der Landwirtschaft“

Die Völkser hatten für ihren Umzug wieder viele tolle Ideen. Die Camper waren dabei – ein zerschnittener Wohnwagen, vorne hui und hinten pfui hieß es. Die „Völkser Plattsnackers“ meinten, dass lila der letzte Versuch ist. Die JVA Völkersen war unterwegs, auf dem Hänger saßen Müllmänner und Müllfrauen in orangefarbenen Overalls. Ob sie wohl am Sonntag in Völkersen aufgeräumt haben? Auf einem Festwagen wurde behauptet: „Wer Bier trinkt, hilft der Landwirtschaft.“

Der Ernteclub Lärchenweg ist ebenso seit 38 Jahren dabei wie die TSV-Seniorenturner. Nonnen meinten: „Gebeichtet haben wir gestern, heute wird gefeiert“ und baten um eine kleine Kollekte.

Auf einem Festwagen waren lauter Flamingos zu sehen, auf einem weiteren wurde Fiesta gefeiert. Im Bauernwagen waren die Frauen in Männer- und die Männer in Frauenkleider geschlüpft.

Endstation war das „Grashoff's“. In der Festscheune sprach die Erntebraut Simone Clüver das Erntegedicht, genau so gekonnt und mit Betonung vorgetragen wie der Erntebräutigam Benedikt Meyer beim Herausfordern. Anschließend wurde in der Festscheune noch lange gefeiert, bis in den Sonntag. hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare