Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte heben Gullydeckel aus 

Langwedel/Völkersen - Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag und in den Morgenstunden in verschiedenen Straßen in Langwedel Gullydeckel ausgehoben und auf Straßen, Seitenräume und Vorgärten geschmissen. Ein Wagen wurde vermutlich beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise. 

Wie die Beamten mitteilen, meldeten Zeugen kurz vor Mitternacht zwei unbekannte Personen, die auf der Großen Straße in der Nähe des Sonderpostenmarktes einen Gullydeckel aushoben und diesen mittig auf die Fahrbahn legten. Ein anschließend nachfolgender silberner Wagen konnte diesem Gullydeckel offensichtlich nicht mehr ausweichen und fuhr über diesen drüber. Nach Zeugenaussagen soll es dabei am Auto zu einem Funkenflug gekommen sein. Da der Fahrer des unbekannten silbernen Autos seine Fahrt fortsetzte, sucht die Polizei diesen Fahrer, sowie Zeugen des Vorfalls. 

Am Sonntagmorgen gegen 7.50 Uhr wurden der Polizei Verden weitere ausgehobene Gullydeckel gemeldet. In Langwedel an der Straße Am Schwarzen Berg beginnend über die Bgm.-Lange-Straße und abschließend im Weidenweg in Völkersen musste die Polizei ein Dutzend Gullydeckel wieder einsetzen. Diese wurden zuvor herausgenommen und in Vorgärten und Seitenräumen geschmissen, heißt es. 

Die Polizei Verden ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet daher, dass sich Zeugen bei der Polizei Verden unter Telefon 04231/8060 melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Kommentare