1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Ulla Meinecke vor Konzert in Langwedel: „Ich bin ein Impulsmensch“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ulla Meinecke spielt am Sonnabend im großen Bürgersaal des Langwedeler Rathauses.
Ulla Meinecke spielt am Sonnabend im großen Bürgersaal des Langwedeler Rathauses. © Daniel Biskup

Langwedel – Ulla Meinecke zählte in den 1980er-Jahren zu den bekanntesten Musikern der Sparte „Deutschsprachige Popmusik“. Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Udo Lindenberg, Herwig Mitteregger oder Edo Zanki verhalfen ihr zum Durchbruch. Lieder wie die „Tänzerin“ stürmten die deutschen Charts.

Am kommenden Samstag ab 20 Uhr wird Ulla Meinecke im Rathaus Langwedel auf Einladung des Kulturvereins Lauenhof zu Gast sein. Rolf Göbbert sprach mit der Wahlberlinerin.

Hallo Ulla, wenn Du auf Deine künstlerische Karriere zurückblickst, was waren für Dich die schönsten Zeiten?

Das kann ich gar nicht so genau sagen. Es hat nicht unbedingt etwas mit Erfolg oder Misserfolg zu tun. Ich hatte erfolgreiche Phasen, die waren sehr anstrengend. Ich habe mit guten Musikern super Projekte gemacht, die sich aber finanziell nicht ausgezahlt haben. Vieles ist Glückssache und hängt von so vielen Faktoren ab. Man muss sie nicht erklären oder sich für etwas rechtfertigen.

Ist Deine Sichtweise auf die Gesellschaft und das Musikgeschäft heute anders?

Früher war ich viel naiver. Vielleicht sieht man die Welt im Alter von 20 Jahren auch anders als mit 60. Ich hatte mich früher für die Frauenrechte eingesetzt und hatte daran geglaubt, dass die Gleichberechtigung kommen wird. Heute gehe ich davon aus, dass ich es nicht mehr erleben werde. Seit 50 Jahren höre ich den gleichen Scheiß und bin mittlerweile desillusioniert.

Hast Du noch Ideale und bist Du Ihnen treu geblieben?

Natürlich stehe ich noch für Gleichberechtigung und Liberalisierung. Ich habe die Gründungszeit der Grünen miterlebt sowie die Rebellion der 60er- und 70er-Jahre. Doch wenn ich heute die TAZ oder den Spiegel lese, werde ich aktuell mit all dem autoritären Scheiß konfrontiert. Man hat das Gefühl, dass einen die Dauerohnmacht nicht mehr verlässt.

Du hast früher viel mit Udo Lindenberg zusammengearbeitet. Habt ihr heute noch Kontakt?

Ja, er wohnt in Hamburg und ich wohne in Berlin. Trotzdem tauschen wir uns aus.

Viele Menschen kennen Udo Lindenberg als den Mann mit Hut und Sonnenbrillen, der coole Sprüche klopft. Wie würdest Du Udo Lindenberg beschreiben?

Er ist ein absolut zuverlässiger Mensch und sehr treuer Freund. Außerdem ist er höflich und charmant. Ich habe sogar seine Mutter kennengelernt. Wir lebten einige Jahre in der gleichen Wohnung. Dann lernt man einen Menschen sehr gut kennen.

Du singst nicht nur, sondern hältst auch Lesungen und warst am Theater. Sind es weitere Herausforderungen?

Die Schauspielerei war nur ein kurzes Gastspiel. Das ist eine andere Welt. Dafür bin ich nicht geboren. Ich habe drei Bücher geschrieben. Aus diesen lese ich gerne vor.

Hast Du noch Träume oder möchtest Du Dir einen künstlerischen Wunsch erfüllen?

Nein, Träume habe ich nicht. Ich bin ein Impulsmensch. Wenn ich eine Idee habe, setze ich sie sofort um.

Wer Ulla Meinecke live im Rathaus Langwedel erleben möchte, kann noch Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 25 Euro in der Langwedeler Buchhandlung Rohrberg (Große Straße 38) oder für 28 Euro an der Abendkasse erwerben. Konzertbeginn ist 20 Uhr. Es wird darauf hingewiesen, dass die 3G-Regelung für das Rathaus Langwedel aufgehoben wurde.

Auch interessant

Kommentare