Tausende schlendern über bunte Langwedeler Marktmeile

Bekannt, beliebt – dabei immer wieder neu

+
Viel zu gucken gab es links und recht entlang der Marktmeile für die zahlreichen Besucher.

Langwedel - Es ist September und immer am zweiten Wochenende dieses Monats Langwedeler Markt. Tausende Besucher ließen sich dieses traditionelle Ereignis auch jetzt nicht entgehen und schlenderten über die kunterbunte Marktmeile.

Langwedeler Markt bedeutete wieder: Zeit zum Bummeln, Karussell fahren, Leckereien naschen, an Spielständen Fortuna herausfordern – und nicht zuletzt unzählige fröhliche Besucher, die mit Gleichgesinnten feiern. Es ist ähnlich wie mit allen Traditionen: Man kennt fast jede Szene, und doch geht man alljährlich wieder mit neuen Erwartungen hin.

Dabei haben sich beim Langwedeler Markt im Laufe der Jahre viele Rituale etabliert. So der bunte Festumzug zum Auftakt des Spektakels, der Flohmarkt zugunsten des Schulfördervereins auf der Große Straße, die Präsentation von Vereinen, Organisationen und Gewerbetreibenden auf der Marktmeile, Gottesdienst und Frühschoppen am Sonntag sowie natürlich die zahlreichen unterhaltsamen Angebote für Klein und Groß.

Überwiegend herrschte dichtes Gedränge auf der Marktmeile. Bereits gegen Mittag waren die nah am Geschehen gelegenen Parkplätze rar gesät und die Besucher sehr zahlreich unterwegs.

Kulturelle Darbietungen wie Gesang, Musik, Tanz oder auch die Vorführungen der Feuerwehr haben spritzige Dynamik auf die Marktmeile gebracht, durch die bekannte verführerische Düfte zogen. Es roch nach Gegrilltem, nach gebrannten Mandeln oder nach Erbseneintopf, der zur Mittagszeit reißenden Absatz fand. Wer nach dem Bummel über die Marktmeile Hunger und Durst verspürte, wurde dort versorgt, und jeder Besucher konnte das Passende finden.

Auf den Aktionsflächen versammelte sich mehrmals täglich eine Zuschauertraube, um den sachkundig moderierten Vorführungen von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Flecken Langwedel zuzusehen.

Auch der Gemeindewettkampf unter dem Motto „Langwedel ist bunt“ war ein Magnet – ebenso wie das Höhenfeuerwerk am späten Samstagabend.

Langwedeler Markt

Am gestrigen Sonntag, dem abschließenden Markttag, haben dann trotz nachlassender Festlaune von Petrus noch viele den sonntäglichen Familienausflug auf die bunte Meile verlegt. Ein Grund dafür war sicher auch der verkaufsoffene Sonntag der örtlichen Einzelhändler. Sie hielten für ihre bekannten und die neu interessierten Kunden so manches attraktive Angebot bereit. nie

Eröffnung des 38. Langwedeler Marktes

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare