Avacon verstärkt Freileitungen zwischen Sottrum und Achim

Etelsen: Strommasten werden saniert

Die Fundamente werden teilweise ausgebaggert und neu eingefasst.
+
Die Fundamente werden teilweise ausgebaggert und neu eingefasst.

Etelsen – Baumaschinen sind zurzeit an Strommasten in der Nähe des Umspannwerks am Etelser Friedhof im Einsatz. Das hat unser Leser Günter Steffens bemerkt und fotografiert. Entlang der Stromtrasse zwischen Sottrum und Achim saniert der Energieversorger Avacon mit Hauptsitz in Helmstedt insgesamt etwa zehn Freileitungen.

„Ziel der Arbeiten ist die Mast- und Fundamentverstärkung“, sagt Avacon-Pressesprecherin Corinna Hinkel. Dabei sollen zwei der imposanten Stahlkonstruktionen auch erhöht werden.

Hintergrund des Vorhabens: „Wir wollen unsere Stromleitungen auch künftig versorgungssicher gestalten und unsere Netze fit für die Zukunft machen“, erläutert Hinkel. Mit entstandenen Sturmschäden habe die Maßnahme nichts zu tun. Avacon wolle den Bestand der Strommasten und Fundamente vielmehr in einem guten Zustand halten.

Im Auftrag von Avacon ist eine Baufirma entlang einer fünf Kilometer langen Strecke zugange. Zwei Freileitungen sollen nicht nur verstärkt, sondern auch um zwei bis drei Meter erhöht werden, so Hinkel. Dazu werden die Stahlriesen in der Mitte verlängert. Darüber hinaus hängt Avacon teilweise auch neue Leiterseile auf. „Dafür soll an der Kreisstraße 6 ein Schutzgerüst aufgebaut werden, um dort wegen des Leitungsverlaufs die Straße zu queren“, erklärt Sprecherin Hinkel.

Stahlriesen: Das Fahrrad verdeutlicht das Größenverhältnis im Vergleich zum Menschen.

Das Vorhaben hat nach Aussage von Hinkel gerade erst begonnen: Die Baustelle am Etelser Friedhof, die sich am „Abzweig Etelsen“ der Stromtrasse – in der Nähe des Umspannwerks – befindet, ist erst seit März in Betrieb. Andauern sollen die Arbeiten laut der Avacon-Sprecherin bis Ende Juni.

Die Avacon AG, nach eigenen Angaben eines der größten regionalen Energieversorgungsunternehmen Deutschlands, ist mit 2.812 Mitarbeitern und 200 Auszubildenden und Praktikanten auch einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region. Avacon ist Teil des EON-Konzerns, zugleich aber auch stark kommunal geprägt. Mehr als 80 Kommunen und Landkreise halten 38,5 Prozent der Anteile an Avacon.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt
Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an
Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Ausgangssperre: Kreis Verden spielt auf Zeit

Kommentare