1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Stromausfall im Flecken Langwedel und in Blender

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens-Peter Wenck

Kommentare

So mancher guckte am Dienstagmorgen erst einmal nach seinen Sicherungen – die waren aber nicht dafür verantwortlich, dass hunderte Haushalte ohne Strom waren.
So mancher guckte am Dienstagmorgen erst einmal nach seinen Sicherungen – die waren aber nicht dafür verantwortlich, dass hunderte Haushalte ohne Strom waren. © Wenck

Langwedel – Kein Licht, kein Kaffee, die Heizung läuft ohne Strom auch nicht und damit wird es in der Wohnung immer kälter. In großen Teilen des Fleckens Langwedel war am Montagmorgen der Strom weg. Der Energieversorger EWE aus Oldenburg berichtet auf Nachfrage von einer „Störung im Netz“. Laut eines Unternehmenssprechers kam es morgens gegen 5 Uhr zu einem Kurzschluss in einer Schaltanlage in Etelsen. „Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt.“ In den sozialen Netzwerken wurde in den entsprechenden Foren am Montag über einen Einbruchsversuch beim Etelser Penny-Markt spekuliert. Tatsächlich wird der Polizei der Stromausfall gemeldet. Um 7 Uhr erreicht die Beamten dann eine Einbruchsmeldung für den besagten Supermarkt. „Das war aber ein Fehlalarm“, so Polizeisprecherin Imke Burhop auf Nachfrage.

Der Kurzschluss in Etelsen habe vermutlich zu einem weiteren Defekt an einer Trafostation in Blender geführt, sagte der EWE-Sprecher weiter. Zeitweise seien mehrere hundert Haushalte in der Umgebung der beiden Orte von der Versorgungsunterbrechung betroffen.

Im Flecken Langwedel berichteten Betroffene von einem längeren Stromausfall auch in Daverden und in Langwedel.

„Durch Umschaltungen auf andere Leitungen konnten die Haushalte nach und nach wieder mit Strom versorgt werden, die letzten gegen 7.45 Uhr“, erklärte die EWE abschließend.  jpw

Auch interessant

Kommentare