Mit „Smaug“ segeln lernen

Nachwuchs des Langwedeler Yachtclubs freut sich über Spende

Yachtclub-Vorsitzender Heiko Kuhlmann, Kassenwartin Anke Altenburg, Jugendwart Jonas Altenburg (hinten, von links) und der stellvertretende Vorsitzende Edgar Bohlmann (rechts) freuen sich mit Anja Meier, Leiterin Marktbereich Verden der Volksbank Aller-Weser, und Heiko Thies, Filialleiter der Langwedeler Volksbank, sowie segelbegeisterten Kindern über die neue Jolle.

Langwedel - „Wer möchte als erster mit der neuen Jolle segeln?“, wollte Edgar Bohlmann wissen. Was für eine Frage: Die Finger sämtlicher Kinder schnellten in die Höhe. Der stellvertretende Vorsitzende des Langwedeler Yachtclubs schaute ratlos in die große Runde: Zwar kannte er „seine“ jungen Segler, doch mit solch einem Enthusiasmus hatte er nicht gerechnet – jetzt war er genauso schlau wie zuvor.

Auf den ersten Blick mag es nichts Besonderes sein, wenn der Yachtclub eine Jolle kauft. Doch mit dem neuen Boot hat es eine spezielle Bewandtnis: Ein Teil des Geldes schoss die Volksbank Aller-Weser zu. Das Institut hatte nämlich aus Anlass seines Jubiläumsjahres „125 Jahre Volksbank in der Region“ 40 mal 1 250 Euro für regionale Projekte gespendet. Vereine, Projektgruppen und Organisationen hatten sich um eine Spende beworben.

So auch der Langwedeler Yachtclub. Der Verein hatte Anfang Mai seine Bewerbung eingereicht. „Wir wollen eine Zwei-Personen-Jolle anschaffen, um unseren Jugendlichen die Segelausbildung zu ermöglichen, an deren Ende der Segelschein steht“, begründete der Vorstand den Antrag.

Im vorigen Jahr sei die Anzahl der Jugendlichen von neun auf 24 gestiegen, sodass der Verein ein weiteres Boot braucht, um die Nachwuchssegler auszubilden.

Das konnte die Volksbank absolut nachvollziehen, und so gehörte der Langwedeler Yachtclub zu den Gewinnern der ersten Runde.

Als Vorsitzender Heiko Kuhlmann die Zusage auf dem Vereinsgelände am Fuße des Intscheder Wehrs verkündete, war der Jubel grenzenlos. „Toll, dass wir den Zuschuss bekommen“, freute er sich, und sein Stellvertreter Edgar Bohlmann sagte einfach nur: „Danke, danke, danke.“ Denn der Verein hätte zwei Jahre lang sparen müssen, um die Jolle zu finanzieren.

Das passende Boot war schnell ausgewählt, dazu Trainingssegel, und rechtzeitig vor dem Ende der Saison lag die schicke neue Jolle am Bootsanleger an der Weser. Zur Einweihung hat der Verein selbstverständlich auch Anja Meier, Leiterin Marktbereich Verden der Volksbank Aller-Weser, und Heiko Thies, Filialleiter der Langwedeler Volksbank, eingeladen. Die beiden waren beeindruckt und überrascht: „Klasse, dass es so viele Kinder gibt, die das Segeln erlernen wollen. Da passt es ja perfekt, dass ihr eine Spende bekommen habt.“

Wie es sich für ein Boot gehört, bekam es auch einen Namen. Den hatten sich die Mädchen und Jungen gemeinsam überlegt: „Smaug“ soll die Jolle heißen, wie der Drache aus „Herr der Ringe“. Selbstredend, dass die jungen Segler ihr Boot selbst tauften. Für die Zeremonie schmückten die Kinder es mit Blumen und tauften es mit Weserwasser. Ach so, letztendlich und nach langem Überlegen durften Linus und Johannes als erste segeln. Anschließend, so war es geplant, vier weitere Kinder – diejenigen, die sich allein auf die Weser wagten.

Doch Regen machte dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, sodass die Vier erst in den folgenden Tagen zu ihrem Recht kamen. 

is

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos
Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen
Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“
Völkersen feiert

Völkersen feiert

Völkersen feiert

Kommentare