Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres

Philipp von Husen bricht in Etelsen alle Rekorde

+
Die Jugendfeuerwehr Etelsen kann sich in vielerlei Hinsicht sehen lassen. Die Dienstbeteiligung ist hoch, die Kameradschaft klasse und dementsprechend die Stimmung prima.

Etelsen - Es war am Mittwoch schon eine besondere Versammlung der Jugendfeuerwehr Etelsen – die feiert in diesem Jahr nämlich ihr 40-jähriges Bestehen. Das zahlreiche Gäste, Jugendlichen und Eltern zur Jahreshauptversammlung kommen, gehört in Etelsen eigentlich dazu, freute Jugendfeuerwehrwartin Alica Kohlmann aber trotzdem ungemein.

In ihrem Bericht vermeldete Kohlmann, dass im vergangenen Jahr 21 Jugendliche dabei waren, wobei sie sich besonders über die steigende Zahl der Mädchen freute. Zahlreiche gebotene Dienststunden und die gute Dienstbeteiligung von knapp 87 Prozent zeigten, dass die Jugendlichen Spaß an der Jugendfeuerwehr haben. Dienste allgemeiner aber auch feuerwehrtechnischer Art werden geboten, sowie zusätzliche Wettbewerbe und Veranstaltungen an den Wochenenden. Etwa den Gemeinde-Bundeswettbewerb in Cluvenhagen und den Kreis-Bundeswettbewerben in Thedinghausen (mit guten Platzierungen, übrigens). Auch das Gemeindezeltlager auf Borkum war trotz des sehr wechselhaften Wetters ein echter Höhepunkt für alle.

Abschließend bedankte Kohlmann sich bei den Jugendlichen und deren Eltern für die sehr gute Zusammenarbeit, bei den Helfern aus der Einsatzabteilung sowie ihrem Stellvertreter Benjamin Donner und den Betreuern Franziska Donner, Mike Donner, Max Hiltawsky und Tobias Prin.

Als neuer Jugendsprecher Yannik Graubner sowie Kimberly Kubesch zu seiner Stellvertreterin gewählt.

Bei den Erläuterungen zum Dienstplan wurden die Jugendlichen und Eltern gleichzeitig auf das Jubiläumswochenende eingestimmt. Am Freitag, 24. August, wird ein Kommersabend stattfinden und am Sonntag, 26. August, wird in Etelsen das kreisweite Spiel ohne Grenzen ausgerichtet. Außerdem wollen die Etelser im Sommer zum Landeszeltlager nach Wolfshagen in den Harz fahren.

Für die Jugendlichen möglicherweise der spannendste Tagesordnungspunkt am Mittwoch im Etelser Feuerwehrhaus: die Ehrungen.

Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres 2017 wurde mit dem Besuch von 40 der 42 gebotenen Dienste Philipp von Husen. Er erhielt dafür einen Pokal und einen Eintrag auf der im Feuerwehrhaus aushängenden Plakette. Damit hat es Philipp von Husen hinbekommen, bereits sechs Mal Dienstfleißigster zu sein. Das hat in 40 Jahren zuvor noch kein Mitglied der Jugendfeuerwehr Etelsen geschafft. Versteht sich, dass Phillip einen besonderen Applaus bekam.

Sönke Lohmann bekam für 39 besuchte Dienste als zweiter Dienstfleißigster eine Medaille. Aktivste bei Veranstaltungen wurden Eric Häger und Zoe Treydel; beide erhielten einen kleinen Pokal. Für langjährige Mitgliedschaft wurde Lauritz Schacke ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet.

Nach den Ehrungen wurden Julian Kock und Philipp von Husen mit dem Eintritt in die Volljährigkeit aus Altersgründen mit einem Präsent aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet. Beide waren seit 2009 und mit viel Spaß und Eifer dabei. So ein langes Engagement in einer Jugendgruppe prägt, meinte Alica Kohlmann, die sich freute, dass beide bereits seit zwei Jahren Mitglied in der Einsatzabteilung sind.

Abschließend beglückwünschte der stellvertretende Ortsbrandmeister Christoph Dunker die Geehrten und Gewählten. Die Jugendfeuerwehr und Feuerwehr im Allgemeinen sei für ihn ein Mannschaftssport, bei dem die Kameradschaft wichtig ist – und die stimme in der Jugendfeuerwehr Etelsen absolut. Interessierte Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren sind immer mittwochs ab 18 Uhr eingeladen, sich im Feuerwehrhaus Etelsen (Hustedter Straße 23) selbst von der tollen Truppe zu überzeugen und mitzumachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Meistgelesene Artikel

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Kommentare