32.000 Euro Schaden

Schwerer Auffahrunfall auf der A27 endet ohne Verletzte

Langwedel/Holtebüttel - Zwei Männer haben am Donnerstagabend Glück gehabt, als sie einen schweren Auffahrunfall auf der A27 ohne Verletzungen überstanden.

Ein 50 Jahre alter Autofahrer befuhr die Autobahn gegen 23 Uhr mit seinem Auto in Richtung Walsrode. Dies berichtete die Polizei am Freitag.

Zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Verden-Nord fuhr er auf einen Kleintransporter auf. Nach dem Zusammenstoß prallte der Wagen gegen die Leitplanke.

Der Audifahrer sowie der 24-Jährige am Steuer des Transporters blieben unverletzt. Die beiden betroffenen Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden an ihnen beträgt insgesamt etwa 32.000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Kommentare