32.000 Euro Schaden

Schwerer Auffahrunfall auf der A27 endet ohne Verletzte

Langwedel/Holtebüttel - Zwei Männer haben am Donnerstagabend Glück gehabt, als sie einen schweren Auffahrunfall auf der A27 ohne Verletzungen überstanden.

Ein 50 Jahre alter Autofahrer befuhr die Autobahn gegen 23 Uhr mit seinem Auto in Richtung Walsrode. Dies berichtete die Polizei am Freitag.

Zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Verden-Nord fuhr er auf einen Kleintransporter auf. Nach dem Zusammenstoß prallte der Wagen gegen die Leitplanke.

Der Audifahrer sowie der 24-Jährige am Steuer des Transporters blieben unverletzt. Die beiden betroffenen Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden an ihnen beträgt insgesamt etwa 32.000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

Meistgelesene Artikel

SUV bevorzugt

SUV bevorzugt

Radfahrer rammt geparktes Auto und schlägt Zeugin ins Gesicht

Radfahrer rammt geparktes Auto und schlägt Zeugin ins Gesicht

Feuerwehr holt Verletzten über Drehleiter aus Haus 

Feuerwehr holt Verletzten über Drehleiter aus Haus 

Luttumer spendet Knochenmark: „Ich würde auch beim dritten Mal nicht zögern“

Luttumer spendet Knochenmark: „Ich würde auch beim dritten Mal nicht zögern“

Kommentare