Undichtes Dach muss saniert werden

Schützenverein Völkersen steht im Kreis nach wie vor an der Spitze

+
2020 will der Verein das löchrige Dach über dem Aufenthaltsraum instandsetzen. 

Völkersen – Nach dem ersten Jahr seiner Amtszeit als Vorsitzender des Schützenvereins Völkersen zog Uwe Konow auf der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Nach wie vor spielt die agile Truppe eine wesentliche Rolle im Dorf. Mit aktuell 322 Mitgliedern steht der Verein aus Völkersen weiterhin an der Spitze des Kreisschützenverbandes Verden.

Hauptattraktion war erneut das Schützenfest, das viel Publikum anzog. Das zweite Jahr in Folge feierten die Uniformträger und Gäste im Juli in der örtlichen Gaststätte „Grashoff´s“. Bei der Scheunenfete wurde laut Konow die Marke von 450 Besuchern überschritten. Das Katerfrühstück am Montagmorgen genossen 240 Leute, die auch aus den umliegenden Ortschaften kamen. Konow bedankte sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich für die gute Unterstützung und Bewirtung bei Lokalinhaber Tobias Grashoff und seinen Eltern.

Das nächste Schützenfest wird bereits vorbereitet. Dabei setzt der Verein weiterhin auf die Bälle am Sonntag und Montag mit Live-Musik und hat deshalb schon Kontakt zur Spitzenband „Top Secret“ aufgenommen. Bei der Discoveranstaltung, die insbesondere ein Anziehungspunkt für das jüngere Publikum ist, wird wie zuletzt der Gastgeber DJ Tobi selber auflegen. Die Umzüge und das Königsschießen sollen traditionsgemäß vom Spielmannszug Blender und von den „Moordieker Jungs und Deerns“ begleitet werden.

Uwe Konow stellte zudem erfreut fest, dass bei einer Überprüfung des Schießstands keine Mängel festgestellt worden seien. Die Anlage könne somit auch zukünftig uneingeschränkt genutzt werden.

Sorgen macht Konow und seinen Mitstreitern allerdings die Bedachung über dem Aufenthaltsraum. Dort sei kurzfristig eine Sanierung erforderlich, da bereits mehrfach Schnee und Regenwasser in das Gebäude eingedrungen sind. Der Vorstand will demnächst Anträge für Fördermittel bei übergeordneten Gremien stellen. Die Instandsetzung soll dann im nächsten Jahr erfolgen.

Die 56 Frauen umfassende Damenabteilung benötigt von 2020 an eine neue Vorsitzende. Amtsinhaberin Kerstin Konow gab bekannt, dass sie zum Ende dieses Jahres ihren Posten niederlegen wird. Damit hat die Sparte immerhin ausreichend Zeit, die Nachfolge zu organisieren.

Erster Schießwart Heiner Gieschen berichtete über die zahlreichen sportlichen Erfolge des Vereins. Besonders hob er die vier ersten Plätze bei den Rundenwettkämpfen der Pokalvereinigung „Alte Aller“ hervor. Zudem errangen Carsten Heuer und Bernd Sackretz in ihren Disziplinen den Meistertitel beim Kreisschützenverband Verden.  hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Schwerverletzter bei Unfall an Bremer Straße

Schwerverletzter bei Unfall an Bremer Straße

Organisatorische Mängel: Stadtbibliothek verliert tausende Besucher

Organisatorische Mängel: Stadtbibliothek verliert tausende Besucher

Strohballen-Brand: Gericht verwirft Berufung von 28-jährigen Brandstifter

Strohballen-Brand: Gericht verwirft Berufung von 28-jährigen Brandstifter

Kommentare