Vorhaben in Völkersen steht auf der Kippe / Ortsrat appelliert an Haushalte

Schnelles Internet? „Einmalige Chance“

Wer schnelles Internet in Völkersen haben möchte, muss dafür bis Ende April einen Antrag stellen. Foto: ortsrat

Völkersen – Wer schnelles Internet in Völkersen haben möchte, sollte selbst aktiv werden. Und zwar schnell. Wie schon in dieser Zeitung berichtet, hat sich die Firma Marco Bungalski aus Verden bereit erklärt, den Ausbau für „schnelles Internet“ in Völkersen zu betreiben. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich bis Ende April 200 Haushalte für einen Anschlusswechsel mit einer deutlich besseren Datenleitung entscheiden.

Das Vorhaben wurde Anfang April in zwei Informationsveranstaltungen im Gasthaus „Grashoffs“ vorgestellt. „Leider haben bisher nur 42 Haushalte einen Vorvertrag unterschrieben. Das reicht bei weitem nicht“, stellen Ortsbürgermeister Andreas Noltemeyer und Inge Vogel, die ebenfalls dem Ortsrat angehört, in einer Pressemitteilung fest.

Der Ortsrat Völkersen betrachtet das Angebot der Firma Bungalski als „einmalige Chance“ für das ganze Dorf, die nicht vertan werden dürfe. „Auch Einwohner, die sich zum jetzigen Zeitpunkt internetmäßig gut versorgt fühlen, sollten – auch aus einer gewissen Solidarität für Völkersen – mitmachen und wechseln.“

Interessant ist das Angebot laut Noltemeyer und Vogel auch für die Besitzer einfacher Telefonanschlüsse, denn vielen Haushalten werde aufgrund eines Technikwechsels noch in diesem Jahr eine Kündigung von den großen Telefonanbietern zugestellt werden. Die Verdener Firma sichere auch eine Beibehaltung der „alten“ Telefonnummern zu. Ein weiterer Vorteil sei der Vor-Ort-Service.

Was ist zu tun? „Wer wechseln möchte, sollte sich schnellstmöglich einen Antrag besorgen“, raten Noltemeyer und Vogel. Diese gibt es entweder bei der Firma Bungalski (Clärenore-Stinnes-Straße 2, 27283 Verden, Telefon 04231/7769990), beim Hofladen Früchtenicht oder bei der Bäckerei Uhde.

Für weitere Fragen steht der Ortsrat Völkersen zur Verfügung. Ansprechpartner sind Andreas Noltemeyer, Telefon 0172/9704584, oder Inge Vogel, Telefon 0152/22830183. Die ausgefüllten Anträge können bei allen Ortsratsmitgliedern abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Meistgelesene Artikel

Bestes Wetter am Flohmarktstand

Bestes Wetter am Flohmarktstand

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Kommentare