Der schnelle Weg zu Informationen rund um das Langwedeler Freibad

Burgbad „appsolut aktuell“

+
Kassiererin Steffi Meyer, Bürgermeister Andreas Brandt, Schwimmmeister Thomas Becker und Entwickler Heiko Meyer präsentierten gestern die neue Burgbad-App.

Langwedel - Ist man mit seinem 50. Geburtstag nun eigentlich schon alt? Oder nicht? Im Fall des Langwedeler Burgbades darf man getrost anworten: Nö, nicht alt. Erstens steht das Bad wie eine Eins da und hat zweitens jetzt eine „appsolut aktuelle“ Verknüpfung in die moderne mobile Zeit: die Burgbad-App. Damit wissen Handy- und Tabletbesitzer per Fingertipp Bescheid.

Das Gitter im Eingangsbereich ist unten: Freibad dicht. Das Gitter ist oben: Freibad ist auf. Information Nummer 1, die einem das Startbild verrät. Nicht unwichtig an einem Tag, der sich nicht entscheiden kann, ob er nun Sommer sein will oder nicht.

Dann macht das Freibad-Team schon mal nach ein paar Stunden zu, wenn keiner mehr kommt. Die Entscheidung, sich auf den Weg ins Burgbad zu machen, wird durch die neue App möglicherweise erleichtert. Hier wird nämlich nicht nur mitgeteilt, ob auf oder zu ist. Die Außentemperatur und die Wassertemperatur in den Becken gibt es gleich noch dazu.

Entwickelt hat die App der Langwedeler Heiko Meyer (meydot.net). Und der hat der neuen Burgbad-App hat noch ein paar Extras verpasst: Öffnungszeiten, Preise, Geschichte, Termine, Bilder, die Badeordnung – und ein Gewinnspiel. Hier soll geschätzt werden, wie viel Besucher das Bad wohl in dieser Saison haben wird. Den Gewinnern winken Saisonkarten für das Langwedeler Freibad. 2014 hatte man 30000 Gäste. In dieser Saison waren es so 2500 bis 3000, schätzt Schwimmmeister Thomas Becker. „Soviel haben wir sonst an einem heißen Wochenende.“

Die App bekommt man kostenlos im AppStore oder bei Google play – einfach nach „Burgbad Langwedel“ suchen. Außerdem hängt man am Freibad, in Geschäften und im Rathaus Plakate aus, von denen sich ein QR-Code scannen lässt.

Übrigens hat das Freibad ab 1. Juli schon um 12 Uhr (und nicht erst um 14 Uhr) geöffnet. Mit Beginn der Sommerferien ist ab 10 Uhr auf. Je nach Wetterlage werden die letzten Badegäste bis 20 Uhr eingelassen.

Im Schwimmkurs (über vier Wochen) ab 27. Juli sind übrigens noch ein paar Plätze frei. Anmeldungen und weitere Infos gibt es im Burgbad direkt - oder über Telefon (04232/1273). Hier kann übrigens auch der weiterhin anrufen und um Informationen bitten, der mit der ganzen Apperei so gar nichts am Hut hat.

Für alle ist das große Geburtstagsfest „50 Jahre Burgbad“ am 11. Juli. Das Programm dazu wird erst etwa eine Woche vorher verraten. Aber der Eintritt ist dann ganz sicher frei.

jw

Mehr zum Thema:

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Das ist der neue Suzuki Swift

Das ist der neue Suzuki Swift

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Kommentare