1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Schlossgartenfest Etelsen findet wieder statt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens-Peter Wenck

Kommentare

Die Vorbereitungen für das Schlossgartenfest 2022 sind schon mal gut angelaufen, finden (von links) Marco und Hella Bachmann, Carsten, Jara und Harm Beckröge sowie Christian Nehrke.
Die Vorbereitungen für das Schlossgartenfest 2022 sind schon mal gut angelaufen, finden (von links) Marco und Hella Bachmann, Carsten, Jara und Harm Beckröge sowie Christian Nehrke. © PS

Etelsen – Die Zeichen stehen nicht nur auf Frühling, sondern schon sehr auf Sommer. Jedenfalls auf dem Hof von Familie Beckröge. Hier wurde jetzt eine wichtige Entscheidung gefasst, die viele Freunde und Anhänger einer bestimmten Großveranstaltung sehr freuen wird. „Das Etelser Schlossgartenfest findet statt“, vermeldet Harm Beckröge. „Vor einigen Tagen wurde in kleiner Runde das am 25. und 26 Juni stattfindende Etelser Schlossgartenfest besprochen“, berichtet das Oberhaupt der Familie.

Dabei habe man eine ganze Themenpalette diskutiert: Musik, Aussteller, Tiere, Sitzgelegenheiten und ein günstigeres Ticket für das ganze Wochenende. Gesprochen habe man auch über „viele andere neue Ideen“.

Über alles und vor allem ungelegte Eier wollten die Schlossgartenfestorganisatoren noch keine unnötigen Worte verlieren. Jara Beckröge aber sagte: „Mein Wunsch wäre es, mehr Musiker mit Livemusik über das ganze Gelände gehen zu lassen. Dann haben Besucher und auch die Aussteller mehr davon.“

Im vergangenen Jahr waren nach einem Jahr Coronazwangspause rund 120 Aussteller mit von der Partie. Außerdem war während des Festwochenendes auch das Schloss Etelsen im Rahmen von Führungen für Besucher geöffnet. Dieses Angebot wurde gern angenommen und es zeichnet sich ab, dass es auch in diesem Jahr wieder Schlossführungen geben soll.

Stichwort „Tiere“. Die Alpakas sind im vergangenen Jahr bei den Besuchern sehr gut angekommen und man will in Etelsen versuchen, das Angebot mit anderen Tieren zu vergrößern.

„Die Tiere zu streicheln, hat unseren Besuchern so gutgetan, da konnte man richtig merken, dass innere Ruhe einkehrte“, erklärte Harm Beckröge und fügte hinzu: „Die vielen Bänke und Sitzgelegenheiten, die beim letzten Mal überall auf dem Gelände standen, waren immer besetzt, das ist mir besonders aufgefallen. Viele Besucher haben deshalb wohl den ganzen Tag bei uns verbracht.“

Das darf auch in diesem Sommer gern wieder so sein, und damit das auch klappt, will man ein günstigeres Wochenendticket anbieten.

Hella Bachmann erklärt außerdem noch: „Es haben sich schon viele Aussteller angemeldet, und am Ende des Monats ist Anmeldeschluss. Einige interessante Aussteller können sich gerne noch melden.“ Bei der offensichtlichen Begeisterung und Ideenproduktion der Festorganisatoren bleibt dann als Zwischenfazit vor diesem Sommerwochenende die ganz starke Vermutung: Auch die Mitglieder des Marktausschusses freuen sich auf das Fest.  jpw

Auch interessant

Kommentare