Kleines Geschenk für alle Teammmitglieder zum Abschluss

Über 40 Kinder gehen beim Ferienspaß der Kirchengemeinde und des TSV Etelsen auf Schatzsuche

+
Die Suche ist beendet, und die gut versteckte Schatzkiste wird gemeinsam geborgen. 

Etelsen - Im Schlosspark soll ein Schatz versteckt sein ? Da wollten gleich über 40 Kinder bei dieser Ferienspaßaktion auf die Suche gegen. Organisiert worden war alles vom TSV und der Kirchengemeinde Etelsen.

Also ging es zunächst runter auf den Sportplatz. Dort waren zehn Stationen aufgebaut. Die Teams vom TSV Etelsen und der Kirchengemeinde erklärten alles und teilten die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in Gruppen auf. Die Mädchen und Jungen sollten möglichst viele verdeckte Gegenstände nennen, die sie zuvor gesehen hatten – eine Art ,,Memory“ oder auch das Schlussspiel in Rudi Carrells Show „Das laufende Band“. Bei dem warmen Wetter war das Wasserspritzen natürlich besonders angenehm. Auch im Gummistiefel-Weitwurf übten sich die Kids. In drei Minuten war ein Holzturm aufzubauen, und Dosenschießen ist ebenso wie das Werfen mit einem nassen Schwamm immer wieder beliebt. Auch Kegeln durch ein Fallrohr, eine „Slackline“ und Münzenwerfen lockten.

Als ziemlich freundlicher Zeitgenosse entpuppte sich dieser Pirat, der zuvor den Schatz bewacht hatte. Es handelte sich um Manfred Rischkopf, den Vorsitzenden des TSV Etelsen.

Nach 90 Minuten waren die Aufgaben erfüllt. Aber da war ja noch die Frage nach dem Schatz. Die Gruppen hatten jeweils einen Buchstaben erhalten, der an eine Leine gehängt wurde. In der richtigen Reihenfolge hieß es „Schlosspark“. Also war dort oben der Schatz versteckt – natürlich im Mausoleum. Also stürmten die Kinder dorthin. Doch es war abgeschlossen. Ein pfiffiges Kerlchen entdeckte aber einen Zettel, der auf den Schlüssel hinwies. Schnell wurde das Tor geöffnet, und die Kinder tobten schreiend in den Vorhof. Drinnen wurde an die Tür getrommelt, aber auch diese war verrammelt. Nachdem der richtige Schlüssel im Schlüsselbund gefunden und das Tor geöffnet worden war, kam ein lebendiger „Pirat“ zum Vorschein. Er behütete die Schatzkiste – gegen die vielen Kinder hatte er aber keine Chance. Sie ergriffen einfach die Kiste und liefen mit ihr zum Sportplatz.

Der Pirat – es war in Wirklichkeit TSV-Vorsitzender Manfred Rischkopf – kam mit und sorgte dafür, dass die Öffnung der Kiste nicht planlos verlief. Martina Gold verlas die Siegerliste, und danach durften die jeweiligen Teammitglieder ihr kleines Geschenk aussuchen. Für jedes Kind war etwas dabei.

Derweil brutzelten auf dem Grill schon Bratwürste. Nachdem Kinder und Betreuer sich gestärkt hatten, machten sie sich fröhlich auf den Heimweg. 

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Arm in Arm beim Bambi: Sophia Loren und Thomas Gottschalk

Arm in Arm beim Bambi: Sophia Loren und Thomas Gottschalk

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Meistgelesene Artikel

The Beatbox lassen die Pilzköpfe wieder auferstehen

The Beatbox lassen die Pilzköpfe wieder auferstehen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Kommentare