Die Saison beim RV Etelsen hat begonnen / Angebote für Neueinsteiger

Nichts wie ab aufs Fahrrad

+
Zum Programm des RV Etelsen gehört auch in diesem Jahr wieder das „Fette Reifen Rennen“. Diesmal wird man aber in Etelsen fahren und nicht in Achim-Baden.

Etelsen - Endlich wieder raus und rauf aufs Rad. Vor gut einem Monat gab es die ersten Draußen-Termine für den Radfahrverein Etelsen, jetzt mit langsam freundlicher werdenden Temperaturen kommt die Saison richtig ins Rollen, der Terminkalender des Vereins wird voller.

Klar, es gibt die festen Termine: Immer montags und mittwochs steigt die Rennradgruppe der Jugend auf die Räder – um 18 Uhr. Die Frauen sind dienstags ab 16 Uhr auf ihren Tourenrädern unterwegs, die Männer mit den Rennrädern starten mittwochs um 17.45 Uhr, donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr ist Kinder-Radtraining - hier wird erst einmal Geschicklichkeit und das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt. Die „Rentnergang“ nimmt sich immer donnerstags ihre Räder und dann Strecken zwischen 30 und 50 Kilometer vor, um 17 Uhr geht das los.

Treffen ist immer auf dem Parkplatz an der Grundschule Etelsen.

Außergewöhnliche Touren hat der RV Etelsen ebenfalls im Angebot. Am 4. und 5. Juni steht eine Fahrt zum Museumsdorf Cloppenburg an – hier gibt es die Ausstellung „Fahrrad und Mobilität“ zu gucken. Zurück geht es übrigens mit dem Auto oder Zug.

Am 11. Juli organisiert man wieder das „Fette Reifen Rennen“ – ein wunderbares Spektakel für alle von 5 bis 80 Jahren (oder auch noch älter) auf Rädern mit eben „fetten“ Reifen. Wer noch keine 5 Jahre alt ist, kann mit dem Bobbycar oder dem Laufrad auf die Strecke gehen – die wird in diesem Jahr auf dem Schulhof Etelsen aufgebaut. Für Essen und Trinken ist bei dieser Veranstaltung natürlich auch gesorgt.

Außerdem ist der Verein bei zwei Bezirksfahrten dabei – die eine geht nach Jeddingen bei Visselhövede, die andere nach Grasberg bei Lilienthal.

Auf keinen Fall vergessen darf man die drei großen Landesfahrten: Wittmar bei Salzgitter wird angefahren, Lahrstedt/Peine und Saarstedt/Hannover heißen die anderen Ziele.

Was gibt es noch? Zum Beispiel am 21. Mai die Offene Landesmeisterschaft im 25-Meter-langsam-fahren und das Deutsche Radsportabzeichen im 20 Kilometer schnell fahren.

Wer sich für das Radfahren in einer prächtigen Gemeinschaft wie dem RV Etelsen interessiert, wird unter anderem auf der Homepage des Vereins im Internet fündig, was Zeiten und Ansprechpartner angeht. Bis zum Oktober wird draußen gefahren.

Wer jetzt dazu stößt, der hat allerdings das Sicherheitstraining am Anfang der Saison verpasst. Hier hat man ganz besonders auf die Sicherheit beim Fahren in Gruppen geachtet, noch einmal auf Verhaltensregeln hingewiesen, klare Kommandos, eindeutige Zeichen – damit auch der hinten in der Gruppe weiß, was vorne passiert. Aber das bringt man Neuen ganz bestimmt schnell bei.

jw

www.radfahrverein-etelsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare