Zuschauer herzlich willkommen

Reitjagd in Völkersen hinter der Niedersachsenmeute

Die Bläsergruppe „Rallye trompes de la Bruyère“ begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Völkersen - Die Reitjagd in Völkersen, die dieses Jahr am 1. Oktober stattfindet, ist mittlerweile fester Bestandteil des Herbstprogramms der Niedersachsenmeute, der Dorfgemeinschaft und der Pferdefreunde Völkersen sowie weitgereister Jagdreiter. Um 13 Uhr treffen sie sich am kommenden Sonnabend auf dem Bockhoop in Völkersen, der Abritt erfolgt um 13.30 Uhr. Auch unberittene Zuschauer sind herzlich willkommen.

Nach dem Start folgt ein zügiger Ritt hinter der etwa 20-köpfigen Hundemeute durch die Völkerser Wiesen, Felder und Wälder über zahlreiche Naturhindernisse.

Berittene Zuschauer können die Jagdstrecke ohne Hindernisse absolvieren und alle übrigen Zuschauer werden auf Treckergespannen zu Aussichtspunkten gebracht, von denen aus sie das Geschehen verfolgen können.

Begeisterung lösen in der Regel nicht nur der schnelle Ritt über anspruchsvolle Hindernisse aus, sondern insbesondere die Arbeit der Hundemeute, geführt von ihrem Master.

Beide müssen sich laufend unvorhersehbaren Herausforderungen stellen, wenn die Hunde etwa im Gelände die Duftspur der künstlichen Fährte verlieren (Wildtiere kommen nicht zu schaden) oder ein Pferd ohne Reiter bei einem der Stopps eintrifft.

Die Bläsergruppe „Rallye trompes de la Bruyère“ begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Im Übrigen wird – wie schon die farbenfrohen Jagdröcke der zahlreichen Reiter signalisieren – die Tradition des Sportes zelebriert. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung durch historische Jagdsignale, die die Bläsergruppe „Rallye trompes de la Bruyère“ vorträgt. Einen stimmungsvollen Ausklang findet die Jagd beim Halali um 16 Uhr auf dem „Wildacker am Overing“. Hier werden die die Eichenbrüche an die Reiterinnen und Reiter verteilt, und die Hunde erhalten ihr Currée – einen Pansen, den sie genüsslich zerrend unter sich aufteilen.

Im Anschluss treffen sich alle Teilnehmer zu Knipp und Jagdkritik im Gasthaus „Grashoff‘s“ in Völkersen. Auch hierzu sind die Zuschauer gegen Entrichtung eines Unkostenbeitrags herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Für eventuelle Rückfragen steht Katrin Badenhop (Telefon 0151/140 098 03) gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare