Flucht endet am Baum

Bei Kontrolle: Autofahrer rammt Streifenwagen und flüchtet

Langwedel/Ottersberg - Ein Autofahrer hat sich am frühen Samstagmorgen einer Polizeikontrolle in Langwedel widersetzt. Seine Flucht vor den Beamten endete an einem Baum. Das berichtet die Polizei.

Gegen 2.30 Uhr wurde den Beamten ein vermutlich alkoholisierter Autofahrer gemeldet. Die Einsatzkräfte der Polizei Achim und Verden leiteten die Fahndung ein und konnten den Autofahrer gegen 2.50 Uhr in Langwedel-Nindorf stoppen. Nachdem die Beamten ausgestiegen waren, rammte der Autofahrer den Streifenwagen und setzt seine Fahrt fort. Im Rahmen der Verfolgungsfahrt prallt der Autofahrer mit seinem Wagen gegen einen Baum. Auch den weiteren Maßnahmen widersetzte sich der Mann, konnte aber schlußendlich von den Beamten in Gewahrsam genommen werden. Nach Angaben der Polizei hat sich der Mann neben dem entstandenen Schaden auch wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Drogenbesitz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wer ist im Dschungelcamp dabei?

Wer ist im Dschungelcamp dabei?

Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge

Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Im Hotel der Zukunft dienen Smartphones als Zimmerschlüssel

Im Hotel der Zukunft dienen Smartphones als Zimmerschlüssel

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Trotz Defizit ist Verden finanziell gut gestellt

Trotz Defizit ist Verden finanziell gut gestellt

Zu 80. Geburtstagen kommt bald kein Bürgermeister mehr

Zu 80. Geburtstagen kommt bald kein Bürgermeister mehr

Gelungene Inklusion: Autist Jannis geht zur Oberschule

Gelungene Inklusion: Autist Jannis geht zur Oberschule

Kommentare