Dilemma der langen, unvergüteten Ausbildung

Plätze fehlen nicht, aber Erzieherinnen

+

Langwedel - Rund 1,5 Millionen Euro kostet der Kinderkrippen-Neubau in Daverden einschließlich des Grundstücks, und auch sonst investiert nicht nur der Flecken Langwedel riesige Summen, um den elterlichen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz fürs Kind zu erfüllen. Was hilft es aber, wenn genügend Plätze zur Verfügung gestellt werden können, aber Personal zur Betreuung der Kleinen fehlt?

Auf dieses aktuelle Problem wies Bürgermeister Brandt im Jahresbschluss-Pressegepräch hin. 20 Kinder stünden schon auf der Warteliste für die „Krippe“, teilte er mit. Der Bedarf sei also gegeben. Und die Gemeinde brauche jetzt konkret noch zehn Erzieherinnen oder Erzieher im kommenden Jahr.

Die Ursache für den Personalmangel in diesem Berufszweig sieht Brandt in der bisher vierjährigen Ausbildungszeit mit etlichen Praktika, die aber nicht vergütet werde. Damit seien interessierte Auszubildende auf finanzielle Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Und nur etwas besserverdienende Mütter oder Väter hätten die Mittel dazu.

Auf der anderen Seite bekämen gleichaltrige Jugendliche in ihrer Ausbildungszeit ein regelmäßiges festes Gehalt, was den Weg zur Erzieherin zusätzlich unattraktiv mache.

Die nachteiligen Bedingungen gelte es gründich zu verändern, findet Andreas Brandt. Dabei seien die Gewerkschaften gleich mit gefordert. Gerade auch in puncto Integration sei die Arbeit im frühkindlichen Bereich zudem besonders wichtig,

Wenig wünschenswert wäre es wohl auch, wenn Gemeinde beginnen, Fachkräfte mit besonderen Vergünstigungen ab- und anzuwerben, weil es offenbar nicht genügend Betreuerinnen für alle gibt .

la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt

Türen bei Eco-Care den ganzen Dienstag verriegelt
Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger

Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger

Kreuzung in Hönisch wird umgerüstet: Grüner Pfeil als Hoffnungsträger
Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff

Wieder Mangel an Impfstoff
Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Strenge Kontrollen beim Weihnachtsmarkt in Etelsen

Kommentare