Schlossparkverein freut sich über sattes Spendenergebnis in Höhe von rund 8.000 Euro

Park „von Bürgern für Bürger“

Ein neues Bewässerungssystem und neue Pflanzungen erhielt das Rondell mit Springbrunnen.

Etelsen - Zum Jahreswechsel 2015/2016 hatte der Schlossparkverein Etelsen Mitglieder und Freunde nun bereits zum vierzehnten Male um eine Spende für den Etelser Park gebeten. In diesem Jahr stand der Spendenaufruf unter dem Motto: „Dem Etelser Schlosspark zuliebe!“

„Mit einer Gesamtsumme von 8.3222,55 Euro wurde wieder ein sehr schönes Spendenergebnis erzielt“, so Manfred Köster vom Vorstand des Schlossparkvereins. Die Planung, in diesem Jahr etwas im Eingangsbereich vor dem Schloss zu machen, hat der Verein schon umgesetzt. Im großen Springbrunnen-Rondell vor dem Schloss wurden die Anpflanzungen erneuert und ein automatisch gesteuertes Bewässerungssystem installiert. „Es ist fast unsichtbar, funktioniert hervorragend und hat sich in den vergangenen Tagen bei Trockenheit und Sonnenschein schon bestens bewährt“, berichtet Köster weiter.

Aber auch von den Baumpatenschaften, sei es aus einem ganz besonderen Anlass und zur späteren Erinnerung an ein Mitglied der Familie oder um „seinen“ Baum bei einem Spaziergang im Park wiederzufinden, wurde wieder rege Gebrauch gemacht. Gepflanzt wurden eine Lawson-Zypresse, eine Holländische Linde, eine Stiel-Eiche und zwölf Rot-Buchen. Alle Baumpaten sind namentlich an der Eichenstele beim Rosengarten „verewigt“.

„Eines ist sicher: Wir vom Schlossparkverein Etelsen freuen uns über jede Spende, hilft sie uns doch bei unseren laufenden Arbeiten und bei unserem Ziel den Schlosspark Etelsen zu einem ‘Park von Bürgern für Bürger’ werden zu lassen“, so Köster.

Dieses gemeinsame Ziel könne der Verein noch besser umsetzen, wenn sich immer wieder verantwortungsbewusste Menschen bereit finden, diese vorbildliche Gemeinschaftsleistung weiterhin Jahr für Jahr zu unterstützen. „Wir danken allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich, und wir wünschen Ihnen zugleich noch ein gutes und erfolgreiches 2016“, betont Manfred Köster abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Schwerer Unfall auf der B75

Schwerer Unfall auf der B75

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare