Oberschüler: Dokumentation zu Fracking und Erdgas mit vielen Interviews

Langwedeler Projektarbeit reicht bis nach Berlin

+
Nathalie Kipke (li.), Lisa Vanessa Gabka und Yannick Henke (re.) übergaben die Dokumentation ihrer Projektarbeit zum Thema „Fracking“ an Bürgermeister Andreas Brandt. Mit dabei: Lehrer Derik Eicke.

Langwedel - Reichlich Lesestoff überreichten jetzt Nathalie Kipke, Lisa Vanessa Gabka und Yannick Henke Langwedels Bürgermeister Andreas Brandt. Im Gepäck hatten die Schüler eine Dokumentation zum Thema „Fracking“.

Es ist ein Buch geworden, das reichlich Lesestoff bietet. Seit Beginn des Schuljahres hatten sich die 21 Schüler des Profils Wirtschaft der Langwedeler Oberschule am Goldbach mit dem Thema „Fracking“ beschäftigt, vier Stunden in der Woche. In Gruppen.

Erst hatten die Jugendlichen Informationen gesammelt, anschließend einen Fragebogen entwickelt, Interviewpartner angefragt. Den Fragen der jungen Leute stellten sich schließlich die Bundestagsabgeordneten Christina Jantz (SPD) und Andreas Mattfeldt (CDU), Langwedels Bürgermeister Andreas Brandt sowie Heinz Oberlach als Vertreter des Erdgasproduzenten Dea und Vertreter der Bürgerinitiativen aus Langwedel und Völkersen.

Alle Interviewrunden wurden auf Video mitgeschnitten. Aus den Antworten, so war es ursprünglich geplant, sollte ein Film entstehen. Doch das erwies sich als schwierig. „Wir hatten zuviel Material“, musste Lehrer Derik Eicke zugeben.

„Ihr habt euch mit einem sehr langatmigen Thema beschäftigt. Das wird uns noch in Jahrzehnten verfolgen“, würdigte Brandt die Arbeit und ergänzte: „Toll, dass Jugendliche ein lokales Thema erarbeiten. Ihr habt vieles zusammengeholt, um die Meinungsbildung zu ermöglichen.“

Auch die Meinung der Gruppe, zu der außer den Dreien noch Niklas Meyer gehört, ist im Buch zu lesen: „Wir finden Fracking nicht gut. Auch wenn man die Vorgänge im Untergrund nicht sieht, heißt es nicht, dass sie der Umwelt nicht schaden.“

Nathalie Kipke, Lisa Vanessa Gabka und Yannick Henke ziehen ein positives Fazit der Projektarbeit: „Es hat uns großen Spaß bereitet, und wir konnten kreativ arbeiten. Der Unterricht war mal etwas anderes als aus Büchern zu lernen.“ Auch Lehrer Eicke ist zufrieden: „Die Arbeitsergebnisse überzeugen, und alle Schüler haben sich gut vorbereitet.“ Drei Rückmeldungen haben die Schüler bereits: von den Bundestagsabgeordneten Jantz und Mattfeldt und der Langwedeler Bürgerinitiative. „Alle fanden unser Buch gut. Christina Jantz will das Buch außerdem in der SPD-Bundestagsfraktion verteilen“, freuen sich die Jugendlichen.

Und Bürgermeister Brandt hat schon dafür gesorgt, dass das Werk im Ratsinformationssystem des Fleckens unter „News“ eingestellt wird. Hierhin kommt auch die geneigte Öffentlichkeit über die Internetseite www.langwedel.de und „Politik“

is

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Kommentare