Platz für 30 Kinder

Neue Krippe in Daverden: Richtfest mal anders

+
So, nun aber mit Hauruck rauf mit dem Richtkranz. Volker Penczek und Frank Bethge assistieren den Zimmerleuten.

Langwedel - Man darf getrost davon ausgehen, dass das Richtfest für die neue zweite Kinderkrippe in Daverden nicht das Erste war, an dem die Vertreter aus Politik, Verwaltung, Daverdener Kindergartenteam und andere Gäste teilnahmen. Und die erlebten allesamt doch tatsächlich etwas Neues.

Verantwortlich dafür waren die Zimmerleute der Firma Bäker aus Quakenbrück. Die verlangten doch allen Ernstes – ihrer Tradition gemäß – dem Richtkranz etwas vom neuen Haus zu zeigen, ihn an möglichst jede Ecke zu transportieren, und da der ganzen Gesellschaft einen Schluck zu kredenzen. In hiesige Breiten ist diese Prozedur zwar unbekannt, aber was tut man nicht alles für so einen wertvollen Neubau.

Fachkräfte für die Krippe gesucht

Der wird nach seiner Fertigstellung zwei weiteren Krippengruppen, also 30 Kindern, Platz bieten. Mit dem Bau trage man dem eigenen Anspruch, eine familienfreundliche Gemeinde zu sein, Rechnung, so Bürgermeister Andreas Brandt.

Außerdem besteht weiter eine große Nachfrage nach Krippenplätzen – und ein gesetzlicher Anspruch darauf. Durch den Ausbau des Angebotes (und aufgrund von Pensionierungen) braucht man auch in Langwedel noch weitere Fachkräfte. „Aktuell noch zwei mehr.“ Bewerber dürften sich gern im Rathaus melden, so Andreas Brandt.

Ist die neue Krippe in Daverden fertig, hat man hier in unmittelbarer Nähe des Kindergartens Daverden dann die zweite Krippe. In Etelsen steht die dritte Krippe im Flecken. Im Kindergarten Langwedel konnte man eine Krippengruppe einrichten, weil die Nachfrage nach Kindergartenplätzen nicht mehr so groß ist. Ergibt insgesamt 105 reine Krippenplätze.

Alle Beteiligten wünschen sich Eröffnungsparty im August

Die Hoffnung des Bürgermeisters, man möge im August, also quasi ein Jahr nach der Grundsteinlegung, die Eröffnungsparty für die Krippe feiern, ließ Architekt Jürgen Hartmann mit gefalteten Händen einen flehentlichen Blick gen Himmel richten. Schließlich arbeitet man auf der Baustelle unter anderem gegen die Nachwirkungen eines unerwarteten Winters an.

Unerwartet war dann auch das Ende des unterhaltsamen Richtkranzsetzens. Die Flasche Korn nach dem Spruch zerdeppern? Nicht mit den Zimmerleuten aus Quakenbrück. „Glück und Segen diesem neuen Haus!“ Aber die Flasche, die mit dem Kranz auf Hausbesichtigung war, wurde wieder weggepackt. War ja noch etwas drin.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Kommentare