Fläche an der Daverdener Straße ausgeguckt

Neue Kita in Cluvenhagen

Die Vorarbeiten für das Baugebiet Berkels-Ost laufen
+
Die Vorarbeiten für das Baugebiet Berkels-Ost laufen auf Hochtouren. Hier wird die nächste Krippe im Flecken Langwedel gebaut.

Cluvenhagen – Da tut sich richtig etwas. Aber auch wenn sich noch vor der Sommerpause alle politischen Gremien im Flecken Langwedel mit dem Thema beschäftigen: Bevor an der Daverdener Straße in Cluvenhagen eine weitere Kindertagesstätte im Flecken Langwedel gebaut werden kann, wird noch einige Zeit ins Land gehen.

Angesichts des ungebrochenen und aktuell nicht zu deckenden Bedarfs an Krippenplätzen möchte die Gemeinde weitere Kitas bauen, hat in Cluvenhagen gleich auch noch die Schaffung von Bauplätzen im Sinn. Um das alles hinzubekommen, braucht es aber eine Änderung des Flächennutzungsplanes und des bestehenden Bebauungsplanes „Daverdener Straße“. Damit wird sich am kommenden Dienstag, 15. Juni, zunächst ab 18 Uhr der Ortsrat in Etelsen bei seiner Sitzung in der Grundschule beschäftigen. Dann sind noch der Bauausschuss (1. Juli; öffentlich), der Verwaltungsausschuss (8. Juli; nichtöffentlich) und der Gemeinderat (14. Juli; öffentlich) dran.

Die Fläche an der Daverdener Straße in Richtung Daverden hinter der Brücke über die Eisenbahn ist derzeit noch unbebaut, wird aktuell landwirtschaftlich genutzt.

„Wir haben bis jetzt zwei Jahre daran gearbeitet“, erklärt Bürgermeister Andreas Brandt. „Das war nicht so einfach.“ Dem Interesse der Gemeinde an geeigneten Grundstücken für Kindertagesstätten (und Feuerwehrstandorten übrigens auch) steht kein überbordendes Angebot gegenüber.

Im Rathaus hofft man daher auch, im Neubaugebiet Berkels-Ost mit einer entsprechenden Kita etwas den Druck vom Kessel nehmen zu können. Von der Politik bekam das Langwedeler Bauamt den Auftrag, sich um einen energieeffizienten Neubau, am besten in Passivhausbauweise zu kümmern. Dafür hat die Gemeinde einen Planer gesucht und auch gefunden. Aktuell wird an den Plänen für den Bauantrag gefeilt – ganz sicher kann man eine Zwei-Gruppen-Krippe bauen. Vielleicht passt auf den Berkels aber sogar eine Einrichtung mit drei Gruppen. Das würde definitiv eine noch größere Entlastung bei der Versorgung mit Krippenplätzen bieten.

Völlig unbedarft ist man im Flecken Langwedel beim Bau von energieeffizienten öffentlichen Gebäuden übrigens nicht, auch wenn bislang noch kein Passivhaus steht. In der neuen Oberschule und in der neuen Krippe in Daverden am Lindenweg arbeitet die Heizung mit Luftwärmepumpen. Schule und Krippe haben außerdem einen sogenannten Spitzenlastkessel. Der soll bei extremer Kälte anspringen und für Wärme in den Gebäuden sorgen. Der Kessel in der Krippe hat nach Informationen aus der Gemeindeverwaltung noch nicht einen Kubikmeter Erdgas verbraucht, obwohl die Einrichtung schon einige Zeit in Betrieb ist.

Auf dieser Fläche an der Daverdener Straße in Cluvenhagen könnte in Zukuinft eine Kindertagesstätte entstehen

Ob man dann in ein paar Jahren in einem wie auch immer aussehenden Baugebiet an der Daverdener Straße für die Wohnhäuser überhaupt noch Erdgasleitungen braucht, wagen Experten ganz massiv zu bezweifeln. Bevor hier aber überhaupt gebaut werden könnte, müssen (wie erwähnt) zunächst der Flächennutzungsplan und der Bebauungsplan geändert werden. Zudem liegt die betroffene Fläche am Oberen Speckenfeld auch direkt an der Bahnlinie Bremen-Hannover. Kann und will man hier zusätzlich zu der bestehenden Schutzwand weitere Maßnahmen zum Lärmschutz ergreifen? Wie nah könnte und dürfte man die Wohnhäuser an die Bahn bauen? Ganz sicher braucht man dafür ein schalltechnisches Gutachten. Bodenuntersuchungen hatte die Gemeinde in der Vergangenheit bereits in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Im anvisierten Plangebiet kann das Oberflächenwasser direkt vor Ort versickert werden.

Sind die angestrebten Planänderungen erst einmal beschlossen und rechtskräftig, geht es in die konkreten Überlegungen. Deren Ergebnisse kommen wieder in die politischen Gremien – wo sie öffentlich besprochen werden, bevor die endgültigen Beschlüsse gefasst werden. Bis an der Daverdener Straße in Cluvenhagen eine neue Kita und gar neue Wohnhäuser stehen, ist also noch eine Menge zu erledigen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Kommentare