MTV-Goldbachbühne hat am Sonntag mit „Bella Donna“ Premiere in Langwedel

Wie morde ich richtig?

+
Eine männermordende Kochbuchautorin treibt in Langwedel ihre Unwesen. Ab Sonntag. Aber die wahre Liebe kann auch sie nicht abmurksen. Wetten?

Langwedel - La bella Donna, die schöne Frau, ist ein ausgemachtes Aas. Aber hocherotisch, die Kerle fliegen auf Carmen wie die Fliegen auf… den Honig, natürlich. Wenn die wüssten, dass Madame ihre abgelegten Liebhaber abzumurksen pflegt. Glauben Sie nicht? Ist aber so. Und die Leute lachen sich darüber auch noch schlapp.

Jedenfalls in der modernen plattdeutschen Komödie „Bella Donna“ von Stefan Vögel, mit der die MTV-Goldbachbühne am kommenden Sonntag, 1. November, in Klenkes Gasthaus in die Saison startet.

Zur Zeit sind die Proben unter der bewährten Regie von Arno Stomberg in der ganz, ganz heißen Phase. Souffleuse Marion Gerken hat immer weniger zu tun und ist nur noch zur Sicherheit da. Wie sich das gehört. Allermeistens.

Auf der Bühne stehen in diesem Jahr Kerstin Jahnke, Meike Söhl, Marco Behrmann, Ulrich Blome, Richard Elling und Sebastian Schröder, alles erprobte Schauspieler. Ebenfalls in bewährten Händen liegt der Bühnenbau. Seit Jahren zeichnet dafür Peter Oppermann verantwortlich.

Zum Inhalt: Die prominente Kochbuchautorin Carmen hat eigentlich gar nichts gegen Männer. Aber leider haben sie bei ihr eine Haltbarkeit von zwei Jahren. Daher gibt‘s pünktlich im Zweijahrestakt zu Silvester gewissermaßen eine Verabschiedung der besonderen Art und dann einen Neuen.

Nach einem speziellen Kräutermix für erotische Höhenflüge werden die Männer nach den ersten Abnutzungserscheinungen ins Jenseits befördert. Diesmal ist Bernie an der Reihe. Doch Carmens Zeitplan gerät durch den unerwarteten Besuch ihrer Tochter samt zukünftigem Bräutigam und Schwiegerpapa durcheinander. Der vermeintlich tote Bernie ist putzmunter, und der neue Lover Martin gibt einige Rätsel auf.

Die werden hier an Ort und Stelle aber garantiert nicht gelöst, sondern erst im Saal von Klenkes Gasthaus. Die erste Gelegenheit ist am Sonntag, 1. November, mit einem feinen Frühstück vorneweg (Beginn 9.30 Uhr mit Frühstück). Für die Premiere gibt es noch Karten. Die nächsten Vorstellungen folgt am Sonntag, 8. November (Beginn 10.30 Uhr mit Kohl und Pinkel und um 19 Uhr, hier wird das mit Karten schon langsam knapp). Auch die weiteren Abendvorstellungen am Donnerstag, 12. November, Freitag, 13. November, und Sonnabend, 21. November (Beginn jeweils um 20 Uhr) sind schon ordentlich nachgefragt. Reservierungen sind bei Inge Wieters unter der Rufnummer 04232/ 1498 möglich.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare