Modellbootbauer zeigen ihre Kunst am 13. September beim Langwedeler Markt

Volle Fahrt voraus Richtung Burgbad

+
Schon einmal Probefahren: Am 13. September sind die Modellbootbauer wieder im Langwedeler Burgbad.

Langwedel - Volle Fahrt voraus in Richtung Burgbad Langwedel, heißt es am Sonntag, 13. September, ab 13 Uhr, anlässlich des Langwedeler Marktes, für die Interessengemeinschaft Schiffmodellbau. Deren Mitglieder aus den Landkreisen Rotenburg und Verden wollen dort 30 bis 40 selbst gebaute Modellboote zu Wasser lassen. Der Badebetrieb ist dann bereits eingestellt. Abtauchen dürfen lediglich noch U-Boote und schwimmen unter anderem die Nachbauten von Fischkuttern, Binnenschiffen und einem Trimaran, die von den begeisterten Modellbootsbauern bei einem Pressetermin am Sonnabend schon einmal zu Wasser gelassen wurden.

Keine 100 Euro Materialkosten stecken in dem Binnenschiff, erklärte Klaus-Dieter Wolk. Allerdings hat er dabei keinen Stundenlohn gerechnet. Zählt für ihn nicht, ist schließlich sein Hobby, dass er mit den anderen Bootsbauern teilt. Meistens sind es Nachbauten bekannter oder reizvoller Originale. In diesem Fall eines holländischen Schleppkahns, der in einem holländischen Museum zu sehen ist.

„Das Bauen und Basteln ist interessant“, erklärt Wolfgang Burmann den Reiz des Modellschiffbaus. Aber kein Zweifel besteht, dass es ein weiterer Höhepunkt in der mühevollen Kleinarbeit ist, wenn die Schiffe übers Wasser gleiten. Erst recht, wenn es so glasklar ist, wie im Burgbad. Das gilt ganz besonders für die Erbauer der U-Boote, die dort mehr zu sehen bekommen als sonst beim Weichelsee in Rotenburg, wo sich die Gruppe regelmäßig sonntags trifft.

Die Idee zu den Modellbooten im Freibad hatte im vergangenen Jahr Schwimmmeister Thomas Becker. „Für so etwas muss man sonst mindestens nach Hamburg fahren“, sagt Günther Zwanzig. Es empfiehlt sich also beim Bummel über den Langwedeler Markt einen Abstecher ins Burgbad zu machen. Der Eintritt ist frei.

wb

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kommentare