Bahn richtet Seitenweg her – und kommt die Schließung

Daverden: Bahnübergang mindestens noch bis Herbst offen

Die Schließung des Bahnüberganges Am Holdorf wird nicht vor Herbst erfolgen. Vielleicht auch erst im nächsten Jahr.
+
Die Schließung des Bahnüberganges Am Holdorf wird nicht vor Herbst erfolgen. Vielleicht auch erst im nächsten Jahr.

Angekündigt war die Schließung des Bahnüberganges Am Holdorf zunächst schon für das Jahr 2020. Jetzt wird es mindestens Herbst 2021, wenn die Schließung nicht sogar erst im Jahr 2022 erfolgt. Die Deutsche Bahn will zunächst erst alle Ausgleichsarbeiten fertig haben.

Daverden – Der Schotter ist ja mal ein bisschen sehr grob. Für Radfahrer eher nicht so optimal. Aber ganz ehrlich: Für die ist er auch gar nicht gedacht. Wie mit dem Flecken Langwedel vereinbart, hat die Deutsche Bahn Netz die Sanierung und den Ausbau des Bahnseitenweges zwischen Am Holdorf und der Einmündung Feldstraße in Auftrag gegeben. Der Hintergrund der Arbeiten ist die beabsichtigte Schließung des Bahnüberganges Am Holdorf in Daverden.

Bereits vor Jahren hat die Deutsche Bahn darauf hingewiesen, dass der schwer in die Jahre gekommene Übergang aufwendig saniert und dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik angepasst werden müsste, wenn man ihn erhalten wollte. Das würde nach Berechnungen der Bahn mindestens 900 000 Euro kosten, Langwedel hätte davon ein Drittel zu tragen.

Die Deutsche Bahn Netz hatte angesichts der zu erwartenden Kosten für eine Schließung des Übergangs plädiert – und dem hatte der Langwedeler Gemeinderat auch vor einem Jahr, entgegen der Wünsche des Ortsrates Daverden, zugestimmt. Das allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Der Flecken verlangte unter anderem den Bau einer Trockenleitung unter dem Gleiskörper für Feuerwehreinsätze. Der Bahnseitenweg zur Feldstraße ist auf vier Meter zu verbreitern, drei Begegnungsstellen sollten gebaut werden, um hier weiter landwirtschaftlichen Verkehr auch mit großen Maschinen zu ermöglichen.

Die DB Netz hat alle Bedingungen der Gemeinde akzeptiert. Die Kosten für den Ausbau tragen das Unternehmen, das Land Niedersachsen und der Bund, der Flecken Langwedel zahlt nichts.

Der Weg längs der Bahn auf der Moorseite in Daverden wird ausgebaut und ist vor allem für die Landwirtschaft gedacht.

Entlang der ganzen Strecke kommt an der Seite der Gleise noch eine Leitplanke, die Ausweichstellen sind bereits fertig. „Primär ist das ein Weg für die Landwirtschaft. Die hat da Vorrang“, erklärt Carsten Mertin von der Deutschen Bahn, der das Projekt von Beginn an begleitet.

Gleichwohl sei man sich auch bei der Bahn in Hannover bewusst, dass der Weg unter anderem auch von Radfahrern genutzt wird. Da werde man in Sachen Schotter noch nachbessern. „Die Radfahrer sollen sich da wohlfühlen können.“

Überhaupt habe die Bahn und auch er persönlich immer sehr darauf geachtet, dass alles nach Recht und Ordnung abläuft, dass man mit den Bürgern und der Gemeinde immer in einem fairen und offenen Dialog steht. Und das sei gelungen, findet Mertin. „Wir nehmen manchen Bürgern etwas Lieb gewonnenes weg“, ist sich Carsten Mertin durchaus bewusst.

Die Entscheidung für die Schließung des Bahnüberganges ist einvernehmlich mit der Gemeinde gefallen. Um den Übergang schließen zu können, hat die DB Netz ein Planfeststellungsverfahren beim Eisenbahnbundesamt beantragt. „Das war schon immer so. Wir können keinen Bahnübergang einfach so schließen“, erläutert Mertin.

Ursprünglich war davon die Rede, Am Holdorf schon 2020 zu schließen. Man arbeite alles nacheinander ab, erst wenn der Seitenweg fertig ist, wird der Übergang in Daverden geschlossen. „So lange halten wir den offen. Auch wenn jetzt zwischenzeitlich teure Reparaturen anstanden.“ Der Rückbau des Übergangs sei schnell gemacht. Die Schließung der Lärmschutzwand werde wesentlich aufwendiger – inklusive zeitweiliger Sperrung der Bahnlinie. Wahrscheinlich werde der Übergang Am Holdorf erst im kommenden Herbst geschlossen, so Mertin. „Oder sogar erst in 2022.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Brutaler Überfall in Kirchlinteln: Täter fesseln älteres Ehepaar und Enkel im Haus

Kommentare