Alfred Eggers, Herbert Luttermann und Hans-Hermann Meyer seit 75 Jahren im TSV

Daverden: „Männer der ersten Stunde“

Nach Corona-Zwangspause holte der TSV Daverden jetzt seine Jahreshauptversammlung nach – und ehrte verdiente und langjährige Mitglieder. Günter Grommisch (vorn re.) wurde „Sportler des Jahres“
+
Nach Corona-Zwangspause holte der TSV Daverden jetzt seine Jahreshauptversammlung nach – und ehrte verdiente und langjährige Mitglieder. Günter Grommisch (vorn re.) wurde „Sportler des Jahres“.

Daverden – Einen wahren Ehrungsmarathon erlebten die Vereinsmitglieder am Sonntag auf der Jahreshauptversammlung des TSV Daverden.

Der Vorsitzende des Kreissportbundes Verden Gerhard Behling zeichnete Anke Voigt für die 14-jährige Leitung der Turnabteilung mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen aus. Über 20 Jahre setzen sich Axel Rode als Leiter der Badmintonabteilung, Uwe Witten als Volleyball-Abteilungsleiter sowie Eckhard Behrmann als ehemaliger Leiter der Handballabteilung und jetziger Pressewart für den Verein ein – und wurden mit der silbernen Ehrennadel des LSB ausgezeichnet.

Als Vorsitzender des Turnkreises Verden überreichte Jens Banehr die Kreisehrennadel des Niedersächsischen Turnerbundes an Ina-Katrin Winkelmann und Günter Grommisch. Beide Geehrte engagieren sich seit vielen Jahren als Übungsleiter in der Turnabteilung und gehören auch dem Vorstand der Turnsparte an. In Abwesenheit wurden die Übungsleiter Helga Lorenzen, Marion Reinhold und Gerd Schmakeit ebenfalls für ihre langjährigen Verdienste geehrt.

Traditionell blieb es Ortsbürgermeisterin Silke Brünn vorbehalten, den Wanderpokal für besondere Verdienste an Annegret Diekmann zu überreichen. Seit 27 Jahren leitet Annegret Diekmann die Tischtennisabteilung und ist selbst als Spielerin aktiv.

Zum Sportler des Jahres proklamierte der Vereinsvorsitzende Gerd Depke den 75-jährigen Günter Grommisch. Neben seiner Tätigkeit als motivierter und motivierender Übungsleiter nutzt Grommisch viele Angebote des Vereins aus, um sich mit Tennis, Karate, Walking oder Fitnesstraining sportlich zu betätigen und fit zu bleiben.

Am 1. Januar 1946 traten Alfred Eggers, Herbert Luttermann und Hans-Hermann Meyer in den TSV Daverden ein. Unter dem lang anhaltenden Beifall der Versammlungsteilnehmer ehrte Gerd Depke die drei Ehrenmitglieder für ihre 75-jährige Vereinszugehörigkeit.

„Ihr gehört zu den Männern der ersten Stunde nach dem Kriegsende und habt euch auf vielfältige Weise für den Verein eingesetzt. Hierfür gebührt euch eine große Anerkennung“, würdigte Depke die drei Senioren. In Abwesenheit wurde Günter Behrmann für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

In seinem Rückblick auf die vergangenen 30 Monate seit der letzten Jahreshauptversammlung im März 2019 konnte Gerd Depke die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Vereinsleben nicht unerwähnt lassen. Zahlreiche geplante Veranstaltungen mussten abgesagt oder verschoben werden.

Darunter insbesondere der Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Vereins am 5. Mai 2020, das Sommerfest oder der Sportlerball. Obwohl der Sportbetrieb zwischenzeitlich komplett zum Erliegen kam, blieben die Mitglieder ihrem Verein treu. Viele Mitglieder nahmen es dankbar an, dass speziell in der Handball- und Turnabteilung der Sport online per Videokonferenzen ausgeübt werden konnte.

Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen konnten auf der Freilichtbühne mit den sanierten Tribünen in diesem Jahr die Theaterstücke aufgeführt werden.

Kassenwart Manfred Kopp erläuterte die Jahresabschlüsse 2019 und 2020. Den Versammlungsteilnehmern wurde anhand der Zahlen deutlich, dass der Verein nach wie vor über eine sehr solide finanzielle Basis verfügt und seit nahezu 20 Jahren keine Beitragserhöhung erforderlich wurde. Daher wurde der Vorstand auch einstimmig entlastet.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen konnte recht schnell abgehandelt werden, da sämtliche Vorstandsmitglieder zu einer Wiederwahl bereit waren. Der Vorstand setzt sich also wie folgt zusammen: Gerd Depke (1. Vorsitzender), Holger Winkelmann (2. Vorsitzender), Manfred Kopp (Kassenwart), Marion Hellwinkel (stellvertretende Kassenwartin), Svea Junge (Schriftwartin), Eckhard Behrmann (Pressewart) und Dieter Stegmann (Platzwart). Zum neuen Kassenprüfer wurde Hermann Steffens gewählt.

Abschließend teilte Gerd Depke mit, dass der Verein dem TuS Ahrweiler für den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe eine Spende habe zukommen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos
„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden
Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“
Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Kommentare