MTV-Goldbachbühne bereitet sich auf die neue Saison vor

„Lottoglück“ in Langwedel

Normalerweise lesen Silke Thies, Marie Intemann, Ulrich Blohme und Richard Elling äußerst konzentriert. Wenn Wirt Axel Klenke nebenbei aber seine Sprüche loslässt, dann kann die Konzentration schon einmal leiden. Foto: Wenck

Langwedel - Von Jens Wenck. 90 Millionen Euro waren jüngst beim Euro-Lotto im Jackpot. Gut, die sind nach Finnland gegangen. Was macht man mit so viel Geld? Oder überhaupt mit einem fetten Hauptgewinn? Ums „Lottoglück“ geht es an diesem warmen Sommerabend auch im Biergarten von Klenkes Gasthaus in Langwedel. „Wir sind schon vier, fünf Wochen dabei“, sagt Ulrich Blohme. Silke Thies nickt.

Nein, hier geht es nicht um eine Tippgemeinschaft. Die MTV-Goldbachbühne bereitet sich tatsächlich schon auf die neue Saison vor. Ja, nun. So lange hin ist das nicht mehr. Premiere ist Ende Oktober. Das geht schneller, als man denkt. „Lottoglück“ heißt die Komödie von Sabine Thiesler in drei Akten, niederdeutsch von Gerd Meier.

„Eine norddeutsche Großstadt, 1997“, steht vorn im Textbuch, durch das sich Richard Elling, Silke Thies, Ulrich Blohme und Marie Intemann mit Regisseur Arno Stomberg arbeiten. „Wenn der Chef grillt, ist das Wetter immer gut. Ich hab’ immer Glück“, behauptet Polier Rudi Möhlmann (Elling) unbeirrt angesichts einer aufziehenden Regenfront. Natürlich wird es nass, die Familie muss ins Haus. Da kann man ja den Fernseher anmachen, Lottozahlen gucken. Möhlmann tippt immer die gleichen Zahlen – und hat auch an diesem Abend kein Glück.

Aber das soll sich noch ändern... und was stellt die Familie dann mit so einer Menge Geld an? Hier wird es noch ganz schön rund gehen.

Das Stück hat Silke Thies ausgeguckt. „Hier haben wir den seltenen Fall einer Komödie für vier Schauspieler“, stand in der Stückbeschreibung. Was günstig ist. Mehr Darsteller hat die MTV-Bühne in diesem Jahr nämlich nicht zur Verfügung. Aber deswegen eine Saison ausfallen lassen? Kommt gar nicht in Frage, die Blöße geben sich die Langwedeler nicht.

„Aber es ist schon eine Herausforderung“, gibt Silke Thies zu. „Es sind fast immer vier Leute auf der Bühne. Richard und ich sind immer auf der Bühne.“ Die Sätze in dem Stück sind oft kurz, knackig und entsprechend viele. Es ist eben ein modernes Stück.

Während die vier Schauspieler lesen, stellt sich beim Zuhörer schon ein Grinsen gefolgt von Gekicher ein. Das wird was. Und außerdem sind die Schauspieler und ihr Regisseur nun wirklich erfahrene, erprobte und bewährte Komödianten.

Wenn im Oktober und November im Saal des Gasthauses Klenke gespielt wird, gibt es zur Premiere eine Vorstellung mit Frühstück, ein Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ist im Angebot und zu den Abendvorstellung bieten Wirt Axel Klenke, und sein Team ein kalt/warmes Büfett an. Die genauen Termine werden hier an Ort und Stelle rechtzeitig zum Beginn des Vorverkaufes bekannt gegeben. Versprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Sat.1-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Sat.1-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Schmerzhaft und belastend: Der tägliche Kampf mit Lipödem

Schmerzhaft und belastend: Der tägliche Kampf mit Lipödem

Kommentare