1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Lichterfest in Völkersen: „Eine tolle Veranstaltung“

Erstellt:

Kommentare

Mit einem Lied stimmten die Kinder der Grundschule Völkersen die Besucher auf das große Lichterfest ein.
Mit einem Lied stimmten die Kinder der Grundschule Völkersen die Besucher auf das große Lichterfest ein. © Hustedt

Völkersen – Laternelaufen – das ist auch in Völkersen eine beliebte Tradtitionsveranstaltung. Aber in diesem Jahr war alles ganz anders. Das Organisationsteam mit Vertretern aus Dorfgemeinschaft Völkersen, der Grundschule und der Kindertagesstätte stellte ein Lichterfest auf die Beine. Und diese Idee war goldrichtig.

Über 500 Menschen, Jung und Alt, trafen sich auf dem Schulhof der Grundschule. Kerstin Wendt für die Dorfgemeinschaft, Schulleiterin Martina Fischer-Schwarzenberg und Kita-Chefin Katja Rosendahl begrüßten die vielen Gäste.

Gleich zu Beginn des Lichterfestes gab es eine kleine Gesangsaufführung von Kindern der Grundschule, die ein Lied vom heiligen St. Martin sangen. Ein Karussell, der Kinderkettenflieger, zog die ganz Kleinen an. Es wurde geklönt, die vielen Laternen sorgten für eine schöne Stimmung. Drei Feuerschalen machten den Schulhof so richtig gemütlich.

Da ließ es sich ganz entspannt auf Sankt Martin warten. Und der kam tatsächlich, als es schon dunkel war, auf seinem großen Pferd angeritten, begleitet von einer Gehilfin auf einem Pony. Für die beiden bildete sich eine Gasse bis mitten auf den Schulhof. Das Pony war mit Säcken bepackt. Was da wohl drin war?

Kleine Geschenke für die Kinder natürlich. „Wir haben 200 Pfeifenmännchen verteilt“, erklärte anschließend eine vollkommen zufriedene Kerstin Wendt.

Ein Höhepunkt des Lichterfestes in Völkersen war zweifellos der Feuertanz von Tina Badenhop.
Ein Höhepunkt des Lichterfestes in Völkersen war zweifellos der Feuertanz von Tina Badenhop. © Hustedt

Am Getränkestand, wo es endlich wieder Glühwein gab, aber auch andere alkoholische und nichtalkoholische Getränke, waren Freiwillige im Einsatz. Gleich nebenan gab es Bratwürste, zubereitet und serviert von der Ortsfeuerwehr. Der TSV „Eintracht“ Völkersen gehörte ebenso zum Team wie der Theaterverein Völk’ser Platt“.

Je dunkler es wurde, desto mehr erstrahlten die vielen Lichter, und es kam eine wunderbare Zeit für und mit dem Feuertanz von Tina Badenhop, die die Besucher gekonnt in ihren Bann zog.

Gegen 22 Uhr war das Fest dann offiziell zu Ende. Aber viele Besucher standen noch um die Feuerschalen herum. „Ich war um 23 Uhr zu Hause und weiß aber nicht, ob ich der Letzte war“, so ein zufriedener Reinhard Körte vom Theaterverein. „Es war eine tolle Veranstaltung, auch wenn die Leute, die an den Ständen gearbeitet haben, am Ende total kaputt waren.“

Kerstin Wendt dankte den vielen Freiwilligen des ersten Völkerser Lichterfestes. „Wir waren eine große Helfertruppe.“

Die Aufzählung lassen wir hier mal, damit ja niemand vergessen wird, der es verdient gehabt hätte.  whu

Auch interessant

Kommentare