38. Langwedeler Markt wird mit großem Umzug eröffnet / Bus fährt wieder

Freitag geht es endlich los

+
Am Freitagabend ziehen alle Umzugsteilnehmer an der Tribüne vorbei und da staunt dann manchmal selbst die Jury, die dann den besten Wagen und die beste Fußgruppe ausgucken soll. Archiv-

Langwedel - Geht‘s jetzt los? Geht es jetzt endlich los? Gemach. Zwei Tage noch, dann ist es wirklich soweit: Der 38. Langwedeler Markt startet am Freitag um 17 Uhr mit dem traditionellen großen Umzug. Der steht in diesem Jahr unter dem Motto „Langwedel ist bunt“.

Die Wetterfrösche verheißen feines Spätsommerwetter und so dürfte sich auch wieder viel Volk am Rande der Hauptstraße und der Großen Straße sammeln, um die Wagen und Fußgruppen zu bewundern. Gegen 17.30 Uhr muss Bürgermeister Andreas Brandt am Rathaus den Schlüssel fürs Verwaltungsgebäude rausrücken, anschließend geht es weiter zur Marktbühne von Klenkes Gasthaus und der offiziellen Eröffnung des Marktes.

Der hat in diesem Jahr wirklich ein gerüttelt Maß an Vergnügen, Live-Musik, Spaß, Unterhaltung, Essen und Trinken zu bieten.

Fangen wir mal mit der Musik an. Schon am frühen Freitagabend geht es mit DJs und Livemusik los: auf Klenkes Marktbühne, im „Nachaktiv“-Festzelt, beim großen „Waldschlößchen“-Stand und im „Nachtaktiv“-Biergarten, die ganze Große Straße rauf und runter ist was los.

Wohl der Knüller am Freitagabend: Die Kuhband ist nach einer Pause wieder da. Ab 20.30 Uhr (so steht es im Programm) legen „United Four“ im „Nachaktiv“-Festzelt los.

Auch am Sonnabend gibt es Musik an allen Ecken und im Festzelt, um 18.30 Uhr selbstverständlich auf der Marktbühne den traditionellen Wettbewerb Selbstständige gegen Gemeinderat, um 22.30 Uhr ist ein großes Feuerwerk geplant.

Für Frühaufsteher beginnt der Tag aber schon um 8 Uhr mit dem Flohmarkt auf der Marktmeile.

Selbstverständlich ist ab 12 Uhr im Festzelt die deftige Erbsensuppe der Landschlachterei Gerwinat zu haben, die Kreissparkasse serviert in ihrem kleinen Zelt wieder Cocktails (auch am frühen Freitagabend) für den guten Zweck.

Stark vertreten ist diesmal die Feuerwehr Langwedel. Die wird ab 16 Uhr einige Aktionen auf dem Parkplatz der neuen Kreissparkasse abliefern: Fettbrand-Vorführung, Gasbrand löschen, Feuerlöscher-Training, Rettung aus einem Auto (inklusive fachgerechtem Zerlegen des „Unfallwagens“).

Um 19 Uhr startet übrigens das Laternelaufen mit Singen an der Marktbühne von Klenkes Gasthaus.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst im „Nachtaktiv“-Biergarten. Die Feuerwehr Langwedel macht ab Vormittag wieder ihre Vorführungen, Frühschoppen ist angesagt, Musik aller Orten, Speis und Trank. Da fehlt mal rein gar nichts.

Auch nicht der Auftritt der Blaskapelle des TSV Daverden beim Frühschoppen, der Shantychors Verden kommt, um 11 Uhr beginnt im Rathaus der Modellbaumarkt, über den Tag verteilt spielen Livebands auf den Bühnen. Ah, ein Geheimtipp noch: Am Sonntag treten um 16 Uhr die kleinen Tanzmäuse und die Hip Hop-Gruppe des MTV Langwedel auf.

Um 18.30 Uhr folgt dann das Unvermeidliche: „De Utfegers“ machen sich auf, den Markt auszufegen, der dann um 19 Uhr offiziell beendet wird. Da kann man dann nur noch einen letzten Schluck nehmen – und sich auf das nächste Jahr, den 39. Langwedeler Markt freuen. Oh, beinahe vergessen: Am Freitag und Sonnabend fährt ab 19 Uhr wieder der Marktbus. Gegen einen kleinen Obolus steuert der Langwedel von Achim, Thedinghausen, Morsum, Blender und Verden aus an und bringt die Marktfans von außerhalb auch wieder nach Hause.

Den Fahrplan und noch mehr Infos zum Markt gibt es im kommenden Marktheft in dieser Zeitung und man findet sie im Internet auf der Seite der Langwedeler Selbstständigen unter www.langwedel-aktuell.de.

jw

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare