Rathaus, Edeka, Sparkasse und Wilkens als Anlaufpunkte

Langwedeler Kulturtage: Musik, Malerei und Varieté

+
Tina Badenhop und Christoph Bendikowski erzählen bei den Langwedeler Kulturtagen auf ihre ganz eigene und sehr poetische Weise die Geschichte „La Belle au Bois dormant“.

Langwedel - Am morgigen Freitag, 21. April, gehen sie los: die Langwedeler Kulturtage. In diesem Jahr als Straßenfestival. Ist da eigentlich immer und überall zu jeder Zeit etwas los? Darauf lässt sich mit einem entschiedenen „Jein“ antworten. Also gucken wir mal genau hin.

Eröffnung ist am Freitag um 15 Uhr am Rathaus mit Bürgermeister Andreas Brandt und Christoph Bendikowski. Von hier aus laufen so ab 15.20 Uhr die Stelzenläufer Madame und Monsieur Beaux bis 15.50 Uhr los, genau wie von 17.10 bis 17.40 Uhr. Von 15 bis 18 Uhr schlägt der Mitmachzirkus Jokes aus Bremen quasi seine Zelte am Edeka-Markt auf. Im gleichen Zeitraum findet man den Straßenmaler Laszlo Monse an der Kreissparkasse und den Schmied Karl-Heinz Meyer bei Fliesen Wilkens, wo er Einblicke in die Welt von Hammer und Amboss gibt.

Von 16 bis 16.30 Uhr und von 17.40 bis 18.10 Uhr bringt die Sambagruppe Clouhasa ab Rathaus Leben in das Straßenfestival.

Auf der Bühne vor dem Rathaus ist ab 16.30 Uhr „La Belle au Bois dormant“ zu erleben. Eine schlafende Schönheit im Wald? Hm, an was erinnert das? Richtig: Dornröschen. Hier aber in der französischen Variante bzw. der von Tina Badenhop und Christoph Bendikowski. Also mit Straßenmusik, Tanz im Reifen und viel Poesie. Einen weiteren Höhepunkt und den Schlusspunkt des Freitags gibt es von 19 bis 19.45 Uhr vor dem Rathaus: „Volare“ – eine Liebesgeschichte im Flair der 20-er Jahre mit Gesang, Tanz und Artistik.

So, und nun der Sonnabend: Auf der Bühne 2 beim Edeka gehen junge Leute mit Theater und Musik (genau, da steckt „Edel“ Hennig dahinter) der Frage nach „Wer war Luther“ und zwar um 12, um 14 und um 17.45 Uhr. Um 13.45 Uhr zeigen die Eleven des Ballettstudios Jessel auf besagter Bühne 2 Stepptanz. Um 17 Uhr wird ebenda noch einmal „La Belle au Bois dormant“ erzählt.

Nebenan am Edeka gibt es von 13 bis 17 Uhr Portraitmalerei und Straßenmusik aus Kamerun mit Fabien Diffé. Ab 14 Uhr ist auch Anne Richard da. Man kann der Cluvenhagener Malerin bei ihrem Tun einfach zuschauen – oder gern auch mitmachen.

Auf der Bühne vor dem Rathaus tritt um 14.45 Uhr das Trio Mio auf – Artistik mit Augenzwinkern ist versprochen. Um 15.15 Uhr gibt es hier noch einmal „Volare“, um 15.45 Uhr spielen Cladatje Klezmermusik und um 19.30 Uhr beginnt das Finale der Kulturtage: Großes Varieté ist angesagt.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israelische Soldaten erschießen palästinensischen Angreifer

Israelische Soldaten erschießen palästinensischen Angreifer

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Kommentare