„Wundervolle verrückte Geschichten“

Tobias und Lennard Bertzbach werden im Häuslingshaus gefeiert

+
Tobias und Lennard Bertzbach begeisterten im Langwedeler Häuslingshaus.

Langwedel - Ausverkauft war das Sommerkonzert des Langwedeler Kulturvereins – rund 60 Besucher saßen dicht gedrängt und erwartungsfroh im Häuslingshaus. Die Enge machte ihnen nichts aus, wussten sie doch, dass es ein überaus amüsanter Abend werden würde. Sie wurden nicht enttäuscht – Salonsänger Tobias Bertzbach und sein Sohn Lennard am Piano unterhielten vortrefflich. Alles stimmte, alles passte – es hätte nicht besser laufen können.

Die meisten Besucher kamen bereits am Nachmittag. Sie genossen das Picknick hinten im Garten des Häuslingshauses. In angenehmer Atmosphäre und bei anregenden Gesprächen – ein passender Einstieg in den Abend.

Kein Vorstellen der Künstler notwendig

Dr. Wolfgang Ernst holte Vater und Sohn auf die Diele, und sofort brandete begeisterter Beifall auf. „So viel Applaus, da brauche ich gar nichts mehr zu sagen“, stellte Ernst fest und fügte nur noch hinzu: „Die beiden waren schon einmal hier und sind sehr populär, wie man sieht.“

Und los. Tobias Bertzbach besang die „Schöne Isabelle von Kastilien“, zwinkerte den Damen zu und ließ das „R“ rollen. Sofort hatte er das Publikum auf seiner Seite, frenetischer Beifall zeigte es.

„Wir haben ein neues Programm“, kündigte der Künstler an. „Haben Sie Opern gern?“ Die Stimmung, gerade noch überschwänglich, sank augenblicklich ab. Man konnte das innerliche Aufstöhnen förmlich spüren. Mit süffisantem Lächeln verkündete Bertzbach: „Ich hab Opern schrecklich gern.“ Dass das sowohl Frage als auch Antwort die ersten Zeilen des „Opernboogie“ von Georg Kreisler sind, wussten die wenigsten. Lennard Bertzbach war in seinem Element, sein Vater beschrieb und besang Szenen auf der Opernbühne und in den Pausen. Das Publikum applaudierte jubelnd.

Tapferes Publikum

Überhaupt Kreisler. Dass Tobias Bertzbach dessen Werke überaus schätzt, war unschwer zu erkennen: Er sang viele Lieder des Komponisten. „Ich mag seinen schwarzen, tiefsinnigen Humor. Es sind harte Texte, aber mit netten Melodien.“

„Mütterlein“, „Zwei alte Tanten tanzen Tango“ und „Als der Zirkus in Flammen stand“ waren nur einige Beispiele. „Sie müssen sehr tapfer sein, ein Stück dieser Art haben wir noch“, kündigte der Künstler an und sang „Bidla Buh“. Das Publikum war nicht nur tapfer, sondern fand Gefallen an den Stücken. Um die „grausige Geschichte ein wenig abzumildern“, folgte das Lied über die Traumfrau „Barbara“. Und noch ein Kreisler: „Er hat wundervolle verrückte Geschichten erzählt“, sagte Bertzbach – wie das „Alpenglühn“. Kreisler hat auch Texte verfasst, die zeitlos aktuell sind, wie der über das „Blumengießen“ – das tun diejenigen, die sich aus allem Politischen heraushalten.

„Schlagerfuzzi“ singt gegen moderne Liebeslieder an

Zum Lachen brachten Bertzbachs das Publikum mit dem Stück über die Vorzüge von alten Herren „Nehm’n Sie ‘n Alten“, aber auch mit dem Urlaubsbericht, der beschreibt, was einem auf der Fahrt in den Campingurlaub alles blühen kann. Französische Chansons mit deutschen Texten, der „Hans-Albers-Teil“ mit „Beim ersten Mal, da tut’s noch weh“ und zwei von Lennard Bertzbach komponierte Liebeslieder schlossen sich an. Für letztere gab es besonders kräftigen Applaus.

„Gegen die modernen Liebeslieder muss ich als Schlagerfuzzi etwas gegensetzen“, sagte Vater Bertzbach schmunzelnd. Man ahnt es – genau: ein Stück von Kreisler. „Das Mädchen mit den drei blauen Augen“. Das intonierte er mit zauberhaftem Augenaufschlag. Mit dem Klassiker „I did it my way“ endete das wunderbare Konzert.

Doch rhythmischer Beifall holte die Künstler wieder auf die Bühne, die den Abend mit dem „kleinen grünen Kaktus“ und dem Abschiedslied „Gute Nacht, Freunde“ endgültig beendeten.

is

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Kommentare