Tier lebt auf einer Sandbank

Weser-Robbe „Mucki“ geht es gut

+

Langwedel - „Mucki“, die Robbe, die seit einigen Jahren flussaufwärts der Hemelinger Weser-Schleuse lebt, hat sich erneut gezeigt.

Der Achimer Reiner Rosebrock und sein Sohn Connor, denen die Robbe schon im vergangenen Mai aufgefallen war,  sind „Mucki“ nun erneut begegnet und haben auch dieses Mal ein Video von ihrer Begegnung gemacht.

Das Tier lebt in der Weser zwischen Achim-Baden und Langwedel-Daverden auf einer Sandbank, nachdem es offenbar durch die geöffnete Schleuse dorthin gelangt war. Gänzlich klären lässt sich diese Vermutung allerdings nicht.

Der dortige Abschnitt des Flusses ist für die Schifffahrt nicht freigegeben. „Mucki“ geht es, wie auf zwei Filmchen zu sehen ist, wohl gut, urteilen Vater und Sohn. Neugierig und verspielt sucht das Tier die Nähe der beiden.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare