Versuchter Totschlag

Drei Täter greifen Mann in seiner Wohnung an - Haftbefehle erlassen

+
Die Polizei nahm in Langwedel zwei Tatverdächtige fest.

In einer Wohnung in Langwedel im Landkreis Verden hat sich ein gewaltsamer Streit ereignet. Drei Männer verletzten den Bewohner und flüchteten anschließend. Gegen alle Verdächtige wurde Haftbefehl erlassen.

Update vom 21. Januar 2020: Nach dem versuchten Totschlag in Langwedel am 7. Januar wurde mittlerweile auch der dritte Tatverdächtige festgenommen. Der Mann wurde laut Angaben der Polizei im Rahmen der Fahndung ausfindig gemacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden wurde durch das Amtsgericht Verden wegen Schwerkriminalität ein Haftbefehl erlassen. Der 53-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft, teilten die Beamten abschließend mit.

Update, 9. Januar: Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung in Langwedel wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle gegen zwei der Tatverdächtigen erlassen. Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht eines versuchten Totschlags. Die beiden vorläufig festgenommenen Männer im Alter von 28 und 30 Jahren sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Die Fahndung nach dem 53 Jahre alten Tatverdächtigen dauert weiter an, teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Nach derzeitigen Erkenntnissen dürften Hintergründe für die Tat Streitigkeiten zwischen den drei Tatverdächtigen und dem 50 Jahre alten Bewohner der Wohnung in Langwedel sein. Der 50-Jährige wurde schwer verletzt und muss weiterhin medizinisch versorgt werden.

Originalmeldung, 7. Januar: Langwedel - Der gewalttätige Streit ereignete sich am Dienstagvormittag in einer Wohnung am Rudolf-Kinau-Weg in Langwedel. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich drei Männer im Alter von 28, 30 und 53 Jahren Zutritt zu der Wohnung, in der sich der 50 Jahre alte Bewohner befand. Bei dem Streit ist der Bewohner verletzt worden, heißt es von der Polizei.

Anschließend ergriffen die drei Täter die Flucht. Die Polizei Verden leitete sofort die Fahndung nach den Flüchtigen ein und nahm zwei Tatverdächtige vorläufig fest. Der dritte Mann konnte flüchten.

Der verletzte Bewohner ist durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen zu den Hintergründen des Streits aufgenommen.

Mögliche Zeugen der gewalttätigen Auseinandersetzung in Langwedel sollen sich bei der Polizei Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Meistgelesene Artikel

Wahlen und Ehrungen bei Waller Schützen

Wahlen und Ehrungen bei Waller Schützen

Date mit dem Chef von morgen

Date mit dem Chef von morgen

Erbitterter Streit um tatsächlichen Vorteil Bethges

Erbitterter Streit um tatsächlichen Vorteil Bethges

Mehr Leser – weniger Bücher

Mehr Leser – weniger Bücher

Kommentare