Schäden vor zwei Jahren entdeckt

Kirchturm der Etelser Kirche wird repariert

+
Am Kupferdach des Etelser Kirchturms wird zur Zeit gearbeitet, Ende November will man fertig sein.

Etelsen - Die Gerüstbauer hatten in den vergangenen Tagen alle Hände voll zu tun: Sie rüsteten den gesamten Kirchturm der Etelser Kirche ein, die nun ein außergewöhnliches Aussehen angenommen hat. Sie wirkt nun wie ein abstraktes Kunstwerk. Die Wetterfahne in der Form des Guten Hirten, dem die Kirche geweiht ist, schaut nach wie vor aus dem Turm heraus.

Doch diese Arbeit wurde nicht aus Jux und Dollerei vorgenommen, es gibt vielmehr einen ernsten Hintergrund. Es geht um die Reparatur des Kupferdaches der Kirche. Die Mängel wurden vor etwa zwei Jahren von Experten festgestellt. Zu der Zeit feierte die Kirche gerade ihr 50-jähriges Bestehen. Als das Dach den Turm bekrönte, strahlte er in der glänzenden Pracht des frischen Kupfers. In den zurückliegenden Jahren nahm das Metall dann die grüne Farbe an, die historische Bauten so sympathisch Züge verleiht.

Die Dachkonstruktion besteht aus Holz, auf das die Kupferplatten der Abdeckung mit metallenen Klammern befestigt waren. Sowohl das Holz auch die Klammer haben in den zurückliegenden Jahren ihre Festigkeit verloren. Das kupferne Dach begann bei stürmischem Wetter zu flattern, wie Pastor Martin Beckmann erläuterte.

Schäden bei Inspektion entdeckt

Die Experten des Amtes für Bau- und Kunstpflege der Evangelischen Landeskirche Hannover hatten die Schäden bei regelmäßiger Inspektion entdeckt.

Mit zunächst provisorischen Maßnahmen wurde das Dach des Kirchturms gesichert. Nun folgt die endgültige Reparatur, durch die der Turm, der Etelsens höchstes Gebäude ist, endgültig wiederhergestellt wird.

„Die Kosten trägt ausschließlich die Landeskirche“, betont Pastor Martin Beckmann, „die Gemeinde braucht nicht in die eigene Kasse zu greifen.“

Ende November sollen die Arbeiten beendet sein. Dann kommen die Gerüstbauer wieder zum Zuge und werden die vielen Stangen, Halterungen, Böden und Treppenstufen wieder abbauen, und der Turm wird wieder wie befreit mit dem Guten Hirten auf der Spitze über Etelsen wachen und beschützen. 

ost

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

„Das erste Buch“ wird an alle Erstklässler in Oyten und Sagehorn verschenkt

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Kinder-Second-Hand-Basars überreicht 650 Euro an „Café Wir in Achim“

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Unbekannter verschenkt in Verden Teddy an kleines Mädchen

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Luttumer Grundschüler setzen Zwiebeln

Kommentare