Kerstin Stührmann setzt sich bei den Damen durch / Feuerwerk und Fackeln

König Frank Dunker regiert ab sofort in Etelsen

+
So strahlen Majestäten und ausgezeichnete Schützen: Das Königshaus 2015 des Schützenvereins Etelsen mit König Frank Dunker (3. v. re. sitzend) und Königin Kerstin Stührmann (3. v. li. sitzend) Foto : Knopp

Etelsen - Von Hans-Ulrich Knopp. In der jüngeren Vergangenheit hatten die Etelser Schützenprofis bei ihrem Schützenfest eigentlich immer mit dem Wetter zu kämpfen, am vergangenen Wochenende blieb zu mindestens am Sonntag das Fest von größeren Wetterkapriolen verschont, so dass sowohl im Schießstand als auch im Freien zünftig gefeiert werden konnte.

In Abwesenheit des 1.Vorsitzenden Erich Norden hatte dieses Mal der 2. Vorsitzende Andreas „Jimmy“ Krüger die Hand am Ruder und er machte seine Sache ausgesprochen gut.

Den spektakulären Auftakt aller Feierlichkeiten bilden in Etelsen traditionell immer die Schützendamen. Bereits am Freitagabend marschierte die Damenriege zusammen mit dem Musikzug Hoya quer durch das Dorf in Richtung Hufeisen, um dort mit großem Tamtam der Vorjahreskönigin Ramona Stipps zu huldigen. Wer einen solchen Freitagabend schon einmal mitgemacht hat, weiß ganz genau, dass dort die Post voll abgeht. Ging sie auch, bis die Feierlichkeiten mit einem grandiosen Feuerwerk ausklangen und sich der ganze Tross gegen 23 Uhr unter strahlender Fackelbegleitung mit voller Musik zurück zum Etelser Schießsportzentrum in Marsch setzte.

Der Sonnabend stand zunächst im Zeichen der Abholung weiterer Vorjahresmajestäten. Die Jungschützinnen und -schützen fielen zum Frühschoppen gemeinsam bei Max Hiltawsky ein, während sich gegen Mittag der gesamte Verein zum Vorjahreskönig Erwin Stipps im Hufeisen auf den Weg machte.

Am Abend stieg im großen Saal des Gasthauses Wätjen der große Königsball mit der neuen Band „Eternity Duo“, die alle Gäste mit ihrer Musik begeisterte. Die Stimmung war gut, die Tanzfläche voll und das nicht zuletzt aufgrund der Abordnungen benachbarter Schützenvereine.

Ein Höhepunkt dabei: Die Proklamierung des eine Woche zuvor frisch ausgeschossenen neuen Kaiserpaares. Waltraud Kossens und Jürgen Freese durften sich über diese außergewöhnliche Ehrung zu Recht freuen. Als neuer U-30 König regiert ab sofort Michel Gottschalk.

Der Sonntag stand ganz klar im Zeichen des Königschießens der Männer und der Proklamation der aktuellen Majestäten. Nach dem traditionellen Frühschoppen mit dem Musikzug Uphusen war es gegen 12 Uhr endlich soweit. „Vize“ Andreas Krüger ließ mit musikalischer Begleitung zur mit Spannung erwarteten Proklamation der neuen Majestäten 2015 antreten.

Nach den Grußworten von Bürgermeister Andreas Brandt, Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher und Pastor Martin Beckmann rief Jugendbetreuer Patrick Jonat unter dem großen Applaus aller angetretenen Schießsportler und Gäste die treffsichere Julia Packeiser als neue Schülerkönig 2015 aus. Vizekönigin und zugleich mit der Schießschnur ausgezeichnet wurde Cara Maxime Plogsties vor Mette Bresagk und Kim Roseland. Den Titel des Jugendkönigs sicherte sich Michel Gottschalk, der sich vor dem 1. Ritter Christof Biene (zugleich Schießschnur) und dem 2. Ritter Nadine Frank durchsetzte.

Bei der Proklamation der Damenkönigin strahlte Damenchefin Karin Leismann über das ganze Gesicht: tosender Applaus im weiten Rund erklang, als sie Kerstin Stührmann feierlich zur Königin ausrief. Die erfolgreiche Schülerbetreuerin erfreut sich im Verein großer Beliebtheit. Vizekönigin und damit erste Hofdame wurde Renate Minder vor der zweiten Hofdame Karin Leismann höchstpersönlich. Die begehrte Schießschnur sicherte sich Hannelore Stipps.

Bei den Männern machte es der 2. Vorsitzende Andreas Krüger traditionell ganz besonders spannend, bis es endlich wie ein trockener Haubitzenschlag durch die angetretenen Schützenreihen ging: Der passionierte Jäger Frank Dunker vom Giersberg trägt die Königskette der Etelser Schützen im Jahr 2015 bis ins neue Jahr hinein. Alle Anwesenden waren förmlich aus dem Häuschen, als König Frank vom Giersberg feierlich als neuer König proklamiert wurde.

Frank Dunker sicherte sich die Königskette zum ersten Male, und es bedeutete ihm sehr viel, wie jeder sehen konnte. Oftmals war er nah dran, dieses Mal hat es einfach geklappt. Zugleich sicherte er sich die Schießschnur des Vereines. Auf den folgenden Plätzen rangierte ein erlesenes Feld: Vizekönig und 1. Ritter wurde Altmeister Werner Böse vor dem 2. Ritter Patrick Dunker. Auf den weiteren Plätzen folgten Bernd Stührmann und Andreas Haake.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Kommentare