Bei frühlingsblauem Sonntagshimmel Ansturm ganzer Familien zum Langwedeler Schnäppchenmarkt / „Urig  und  ein Erlebnis“

Nur Keks-Ronny ungewohnt still in der Menge

Auch stolze junge Väter waren auf dem Schnäppchenmarkt unterwegs .

Langwedel - Sicher tausende von Besuchern waren gestern auf den Beinen beim Schnäppchenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Langwedel. Die Ortschaft präsentierte sich unter überwiegend blauem Frühlingshimmel den Marktbummlern, die einmal mehr voll und ganz auf ihre Kosten kamen. Zufriedene Gesichter, wohin man auch sah. Das rege Markttreiben sorgte schließlich für gute Umsätze.

Eigentlich ist Keks Ronny nicht auf den Mund gefallen, eher im Gegenteil. Das Schwergewicht ist schließlich ein Schreihals berufshalber. Aber gestern hatte es selbst dem routinierten Marktschreier ein wenig die Sprache verschlagen. Wahrscheinlich fehlten ihm die Kollegen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Denn anders als in den Vorjahren war Keks Ronny in puncto losem Mundwerk alleine auf weiter Flur. Das Publikum war von seinem Hüftgoldlastigen Sortiment aber begeistert, und nicht wenige haben so viel Süßes gekauft, dass es vermutlich gleich für mehrere Monate reicht.

So hatte der zehnjährige Hannes seinem Opa gleich drei zehn Euro-Scheine abgeschwatzt und diese mit einem schelmischen Grinsen gegen die gleiche Anzahl Süßwarentüten eingetauscht. „Das sind alles Markenprodukte, und die Kekse mit den Kuhflecken mag ich am liebsten. Es schmeckt aber alles lecker“, betonte er.

Schnäppchenmarkt in Langwedel

Keine Kekse, dafür aber Lederwaren, Gürtel und Geldbeutel haben Hannelore Engel und Claudia Schumacher eingekauft. Die Freundinnen aus Rotenburg waren erstmals auf der Schnäppchenmarkt-Meile unterwegs und auf Anhieb begeistert. „Wir sind zufällig hier gelandet, und finden es sehr urig. Es gibt so viele Dinge, die man sonst nirgends zu kaufen bekommt, und es ist um so vieles unterhaltsamer als auf einem normalen Wochenmarkt“, stellten sie mit einem Schmunzeln fest.

Weitere Attraktionen entlang der Marktmeile waren der Flohmarkt auf dem Edeka Parkplatz, Livemusik, die vielfältigen Angebote für die jüngsten Marktbummler mit Kinderkarussells, Riesenrutsche und Wasserlaufbällen sowie natürlich das umfangreiche kulinarische Angebot.

Aber der Langwedeler Schnäppchenmarkt hat noch mehr zu bieten als nur Schnäppchen und das unterhaltsame Drumherum. „Er ist ein Treffpunkt für ganz Langwedel und ein Ausflugsziel für ganze Familien – eben ein Erlebnis“, stellte der unlängst neu gewählte Vorsitzende der örtlichen Werbegemeinschaft und Organisator des Marktes, Hendrik Söhn, zufrieden fest. - nie

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare