Bernd Michallik bleibt SPD-Vorsitzender / Kommunalwahl 2021 rückt ins Blickfeld

Keine Mehrheit für den Gegenkandidaten

Der frisch gewählte Vorstand des SPD-Ortsvereins inklusive der Beisitzer.
+
Der frisch gewählte Vorstand des SPD-Ortsvereins inklusive der Beisitzer.

Langwedel – Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Langwedel/Etelsen sind mit ihrem Führungspersonal offensichtlich zufrieden. Auf der Jahreshauptversammlung der Sozialdemokraten in Klenkes Gasthaus in Langwedel wurde der geschäftsführende Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Dabei hatte der langjährige Vorsitzende Bernd Michallik einen Gegenkandidaten: Wilfried Vieregge. So gab es vor den Wahlen eine lebhafte Diskussionsrunde mit den Kandidaten.

Bei der Wahl wurde Bernd Michallik in dem Amt bestätigt, das er seit Februar 2007 innehat. So wird Michallik, der bis zur Neuwahl des Kreisvorstands noch SPD-Kreisvorsitzender ist, auch in den kommenden beiden Jahren den Ortsverein führen. Seine Stellvertreterin Sigrid Ernst wurde ebenso bestätigt, wie Udo Felke als weiterer stellvertretender Vorsitzender, der vor zwei Jahren erstmals in diese Funktion gewählt wurde. Schriftführer bleibt, wie schon seit acht Jahren, Wolfgang Hustedt. Auch Volker Penczek wurde als Finanzverantwortlicher wiedergewählt. Er ist seit sechs Jahren im Amt und war davor seit 2007 stellvertretender Vorsitzender.

Als Beisitzer wurden anschließend Petra Henke, Sven Kakies, Daniel und Pia Kramer, Jutta Mohrmann und Wilfried Vieregge gewählt.

Als Revisor löst Malte Wittmershaus Irmtraud Kutscher ab. Er muss im kommenden Jahr gemeinsam mit Johann Intemann die Kassenführung von Volker Penczek prüfen.

Vor den Wahlen hatte zunächst Bernd Michallik kurz seine politischen Ziele für die nächsten beiden Jahre erläutert.

Anschließend stellte sich sein Mitbewerber Wilfried Vieregge vor. „Bernd hat eine super Arbeit geleistet. Trotzdem ist es Zeit für einen Wechsel.“ Er habe 24 Jahre lang Erfahrung im Betriebsrat der AWO Bruchhausen-Vilsen gesammelt und könne koordinieren, so Vieregge. „Immer wieder wird nach Erneuerung gerufen, aber im Ortsverein tut sich nichts.“ Er wolle keinen Umsturz, nur etwas Neues. „Weiter so – oder Neuanfang?“ fragte er die Mitglieder.

Die Versammlungsteilnehmer entschieden sich mehrheitlich für Bernd Michallik. Der wiederum brachte nach der Wahl seines Gegenkandidaten zum Beisitzer die Hoffnung zum Ausdruck, dass Wilfried Vieregge seine vielen guten Ideen jetzt im Vorstand umsetzen könne. Wichtig sei jetzt, dass das Wahlteam seine Arbeit aufnimmt, um im Herbst 2021 die Kommunalwahl zu gewinnen und die bisherige erfolgreiche Arbeit im Gemeinderat fortsetzen zu können.

In seinem Jahresrückblick erinnerte Bernd Michallik an die 22 Vorstandssitzungen, in denen die Entwicklung der Gemeinde begleitet und beeinflusst wurde. „Dies ist uns aufgrund der guten vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Fraktion und Bürgermeister Andreas Brandt auch gut gelungen.“

Die neue Oberschule konnte inzwischen endlich bezogen werden, doch gebraucht würden weiterhin neue Kindertagesstätten, sodass die Verwaltung nach neuen Standorten suche. Aufgrund des vorgelegten Feuerwehrbedarfsplans bestehe auch hier dringender Handlungsbedarf.

Michallik bedauerte, dass aufgrund der Corona-Pandemie das Projekt Bürgerbus ins Stocken geraten ist. Der Vorsitzende erinnerte auch an die Jahresabschlussessen, in dessen Mittelpunkt vor zwei Jahren die Ehrung von Alfred Eggers für seine 70-jährige Mitgliedschaft stand. Altersbedingt legte Eggers sein Amt in der Betreuung der Mitglieder nieder.

Schließlich wurden noch die Delegierten für die Wahlkreiskonferenz gewählt, bei der die Kandidatin oder der Kandidat für die Wahl zum Bundestag nominiert wird. Außerdem besuchen die Delegierten den Kreisparteitag. Delegierte sind Sigrid Ernst, Roland Güttler, Petra Henke, Daniel Kramer, Pia Kramer, Bernd Michallik, Jutta Mohrmann und Malte Wittmershaus, Ersatzdelegierte sind Andreas Brandt, Udo Felke, Wilfried Vieregge, Volker Penczek, Sven Kakies und Lars-Hendrik Haase.  hu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Federgras in Hülle und Fülle

Federgras in Hülle und Fülle

Meistgelesene Artikel

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer

Corona-Verstöße in Verden: 170 Bußgeldbescheide für Maskenverweigerer
Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an

Betrunkene greifen in Verden Polizist und Klinikmitarbeiterin an
Immer mehr Schüler mit Spielsucht - Schulen in Ottersberg suchen Auswege

Immer mehr Schüler mit Spielsucht - Schulen in Ottersberg suchen Auswege

Immer mehr Schüler mit Spielsucht - Schulen in Ottersberg suchen Auswege
Stadt Verden will einen Weihnachtsmarkt - drei Konzepte liegen bereit

Stadt Verden will einen Weihnachtsmarkt - drei Konzepte liegen bereit

Stadt Verden will einen Weihnachtsmarkt - drei Konzepte liegen bereit

Kommentare