Premiere im Februar

„Keen Thema“ – Völk'ser Platt mit Erfolgsstück in die Saison

+
Nee, sich mal eben so gemütlich für ein Foto aufbauen ist für die Bühnenmannschaft vom Völk'ser Platt „Keen Thema“. So heißt das Stück der kommenden Saison. Gespielt wird ab Februar im Waller Dörpshus.

Völkersen - Alles kein Thema? Doch und aber hallo. Beim Theaterverein Völk’ser Platt heißt es beim Start in die Saison, Premiere ist am Freitag, 2. Februar, um die Komödie „Keen Thema“ von Andrea Stadtlander und André Habekost. Dafür üben die sieben Schauspieler mit Regisseur Jörg Meyer und Regieassistentin Ilse Meinken schon seit Mitte September.

Mitte Dezember werden sie die Proben in das Waller Dörpshus verlegen, wo die Theaterspiele stattfinden, seitdem das Gasthaus „Zur Post“ geschlossen hat.

Im nächsten Jahr besteht der Theaterverein Völk’ser Platt seit 40 Jahren. Dieses Jubiläum soll zwar nicht groß gefeiert werden, so der Vorsitzende Reinhard Körte, doch wurde überlegt, welches Stück denn für das Jubiläumsjahr geeignet ist.

So kam man auf die Komödie „Keen Thema“. Das Stück wurde schon vor neun Jahren mit großem Erfolg aufgeführt. Vier Schauspieler, die damals mitgespielt haben, sind auch jetzt wieder dabei: Uwe Behrmann, Jana Wöhler, Linda Strepkowski und Erika Schorling. Nina Henke schlüpft in die Rolle, die damals ihre Mutter Inga Henke gespielt hat. „Das werde ich mir später einmal auf DVD ansehen.“

Aus gesundheitlichen Gründen fehlt Reinhard Körte, seine Rolle übernimmt Timo Poetokat. Außerdem ist Erhard Kettenburg wieder mit von der Partie. Seine Rolle spielte damals Thomas Behrmann.

Rauer Ton in der Rentner-WG

In dem Stück ist Klaus Lotz (Uwe Behrmann) ein selbstständiger Versicherungskaufmann, der eine Wohnung für seinen Vater Hermann (Erhard Kettenburg) sucht. Der ewig nörgelnde Alte soll ausziehen. Außerdem belegt sein Vater das Zimmer, das der Sohnemann als Büro vorgesehen hat. Eine passende Wohnung wird gefunden, der Auszug steht kurz bevor. Doch da steht ein neues Problem vor der Tür: Luise (Jana Wöhler). Die Schwiegermutter musste das Altersheim verlassen, da sie dort untragbar wurde. Den Vorschlag, Luise könnte ja das Zimmer von Hermann übernehmen, lehnt Uwe vehement ab, doch wohin so schnell mit ihr? Natürlich in die Wohnung von Hermann. Beide lassen sich nur widerwillig darauf ein, denn das Verhältnis von Hermann und Luise lässt sich mit dem von Hund und Katze vergleichen.

In der Rentner-WG herrscht daher ein rauer Ton. Die gegenseitigen Gemeinheiten wollen kein Ende nehmen. Doch eines Abends lässt der Alkohol alle Streitigkeiten vergessen und jeder entdeckt eine Seite des anderen, die ihm/ihr sehr gefällt. Auch Klaus bleibt diese Veränderung nicht verborgen, als er zu einem unangemeldeten Besuch kommt und ins Schlafzimmer schaut.

Doch mehr soll vorerst nicht verraten werden, das sollen die Besucher live erleben.

Spieltermine und Vorverkauf

Freitag, 2. Februar, um 20 Uhr, am Sonntag, 4. Februar, um 9.30 Uhr mit Frühstück, am Mittwoch, 7. Februar, um 19.30 Uhr, am Freitag, 9. Februar, um 19.30 Uhr, am Sonntag, 11. Februar, um 9.30 Uhr mit Frühstück, am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr, am Freitag, 16. Februar, um 19.30 Uhr, am Sonntag, 18. Februar, mit Kaffee um 15 Uhr, am Mittwoch, 21. Februar, um 19.30 Uhr, am Freitag, 23. Februar, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 25. Februar, um 9.30 Uhr, wieder mit Frühstück vorneweg. Alle Vorstellungen sind im Waller Dörpshus

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen ist am kommenden Sonntag, 10. Dezember, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Gasthaus „Grashoff's“ in Völkersen und am 11. Dezember von 18 bis 19 Uhr in Reinhards Grillstube in Walle. 

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Bessere Konditionen für Verwaltungs-Vize Roland Link

Bessere Konditionen für Verwaltungs-Vize Roland Link

Fahrplanwechsel auch für Schulbus

Fahrplanwechsel auch für Schulbus

Rotary Club spendet Geburtshilfe der Aller-Weser-Klinik Hightech-Simulationspuppe

Rotary Club spendet Geburtshilfe der Aller-Weser-Klinik Hightech-Simulationspuppe

Stadtschülerrats-Sprecherin Saskia Zwilling strebt Führungsposition an

Stadtschülerrats-Sprecherin Saskia Zwilling strebt Führungsposition an

Kommentare