Feuerwehr-Wettkampf zum Jubiläum

Jugendfeuerwehren nehmen Langwedel in Beschlag

+
Selbstverständlich kam das beim Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren auch auf Geschwindigkeit an – aber mindestens genauso wichtig waren feuerwehrtechnische Kenntnisse – und ordentlich Puste.

Langwedel - Zu ihrem 25-jährigen Bestehen gab es für die Jugendfeuerwehr Langwedel ein besonderes Geschenk: Den Langwedelern wurde die Ausrichtung des diesjährigen Bundeswettbewerbs der Kreis-Jugendfeuerwehr Verden übertragen. So kamen dann auch am Sonntag richtig viele Gäste zu dieser Quasi-Geburtstagsfeier auf dem Gelände der Oberschule am Goldbach.

40 Gruppen von den zur Zeit bestehenden 46 Jugendwehren im Kreis hatten dazu ihre Meldung abgegeben.

Eine Mannschaft bestand jeweils aus neun Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren. Teilweise mussten aber Mixgruppen aus zwei verschiedenen Wehren gebildet werden, da einigen Wehren nicht genügend Leute der entsprechenden Altersgruppe angehören.

Der Wettbewerb setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Zunächst stand eine feuerwehrtechnische Übung, ein Löschangriff, auf dem Programm. Dazu musste Wasser aus einem offenen Gewässer mit dem Saugschlauch gefördert werden (dieser Teil der Übung wurde simuliert), anschließend waren drei Hürden zu überwinden und Truppweise ging es über eine Leiterwand und durch einen Kriechtunnel. Am Ende der Strecke waren noch vier Knoten und Seilschlaufen anzufertigen. Das alles musste in sieben Minuten erledigt werden. Dann mussten die Nachwuchsbrandbekämpfer einen 400 Meter Staffellauf bewältigen. Auch dabei waren wieder verschiedene Aufgaben zu erledigen, wie ein Schlauch aufrollen, Leinen werfen, Knoten anfertigen.

Austragungsort war der Sportplatz der Schule.

In diesem Jahr ging es beim Kreiswettbewerb „nur“ um den Wanderpokal. Die Übungen konnten also einigermaßen ohne den ganz großen Druck absolviert werden. Im nächsten Jahr sieht das aber schon ganz anders aus. Dann geht es um die Qualifikation zum Bezirkswettbewerb.

In der Endabrechnung dann ganz vorne mit dabei: die Teams der Jugendfeuerwehr Uphusen. 1. Uphusen Rot (1418,0 Punkte), 2. Achim (1412,0), 3. Uphusen Blau (1397,0), 4. Fischerhude-Quelkorn (1395,0), 5. Stedorf (1390).  J mo

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Achimer Bürger sieht in Amazon Gefahr für Landschaft und Arbeitsplatzniveau

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Schlägereien überschatten Vatertags-Feiern im Landkreis 

Schlägereien überschatten Vatertags-Feiern im Landkreis 

Autotransporter verliert Fixiervorrichtung: Fahrstreifen nach Unfall gesperrt

Autotransporter verliert Fixiervorrichtung: Fahrstreifen nach Unfall gesperrt

Kommentare