Jonas Ewert macht es

Feuerwehr Cluvenhagen wählt Nachfolger

+
Die Geehrten, Beförderten, neu- und wiedergewählte Amtsträger der Feuerwehr Cluvenhagen.

Cluvenhagen - Die Freiwillige Feuerwehr Cluvenhagen bekommt einen neuen Ortsbrandmeister. Am vergangenen Freitag stellte Mario Stührmann auf der Jahreshauptversammlung der Wehr nach elf Jahren auf dem Posten sein Amt zur Verfügung. Das Ortskommando hatte sich im Vorfeld auf Jonas Ewert als Nachfolger geeinigt und brachte diesen Vorschlag in die Versammlung. Ewert wurde mit großer Mehrheit gewählt, er hat bereits alle erforderlichen Lehrgänge zur Ausübung des Amtes erfolgreich absolviert.

Außerdem wurden gewählt: Dennis Peters zum Ausbildungsbeauftragten und Mario Stührmann zum Sicherheitsbeauftragten. Patrick Peters wurde als Funkbeauftragter bestätigt.

Aktivstes Mitglied 2018 war Maurice Grätsch, der bei 28 von 30 regulären Diensten an Bord war. Bei der jährlichen Bowlingtour siegte Patrick Peters.

Die Ortswehr Cluvenhagen rückte 2018 zu zehn Brandeinsätzen und vier technischen Hilfeleistungen aus. Der Hof Meyerwiede (Autismushilfen) hat jetzt auch eine Zweigstelle in der ehemaligen Grünen Gilde in Hagen-Grinden. Hier gab es 2018 gleich schon mal eine Übung.

Bedingt durch den heißen und trockenen Sommer hatte die Wehr hauptsächlich Flächenbrände zu löschen. Die größten waren im Juli an der A27, ausgelöst durch Bauarbeiten, sowie nur einen Tag später auf einem Feld an der Brückenstraße, wo das Feuer bei Erntearbeiten durch einen Mähdrescher ausgelöst worden war. Hier waren alle Wehren der Gemeinde im Einsatz, Hilfe kam auch aus Baden. Einen Großeinsatz gab es im Raum Langwedel Ende Juli, nachdem eine kurze, aber heftige Unwetterfront mit Starkregen und Sturmböen einigen Schaden anrichtete, unter anderem mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden, auch auf der Bahnstrecke Bremen-Hannover. An der Bahn kamen die Cluvenhagener auch mit ihrer Spezialaufgabe, dem Bahnerden, zu mehreren Einsätzen.

Die Gäste aus Politik und Verwaltung wie zum Beispiel Bürgermeister Andreas Brandt, Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher, Ordnungsamtsleiter Frank-Peter Adam und der Feuerschutzausschussvorsitzende Bernd Michallik dankten den Rettern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihre Bereitschaft, sich in der Freizeit für das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Ein besonderer Dank ging an Mario Stührmann für sein Engagement als Ortsbrandmeister und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Befördert zum Feuerwehrmann wurden nach erfolgreicher Teilnahme am Truppman-1-Lehrgang als Quereinsteiger Gerjan Peeters und aus der Jugendfeuerwehr Daniel Albinger. Dennis Peters, Dirk Mester und Maurice Grätsch sind jetzt Hauptfeuerwehrmann, Jonas Ewert Löschmeister und der stellvertretende Ortsbrandmeister Maik Davids Hauptlöschmeister.

Gemeindebrandmeister Ingo Lossau ehrte für 25 Jahre Verdienste im Feuerlöschwesen des Landes Niedersachsen: Maik Davids und Dirk Budelmann. Für 25 Jahre Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr erhält Gabi Feder die Ehrennadel in Bronze des Landes Niedersachsen, sie ist seit 1994 1. Jugendwartin. Für 50 Jahre in der Feuerwehr wurde Johann Howe ausgezeichnet. Er hat die Jugendfeuerwehr in Cluvenhagen vor 31 Jahren mit aufgebaut und in seiner aktiven Zeit verschiedene Funktionen und Posten bekleidet. Howe war unter anderem stellvertretender Ortsbrandmeister.  

jpw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Meistgelesene Artikel

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Ministerpräsident Stephan Weil lobt Achim-West

Ministerpräsident Stephan Weil lobt Achim-West

THW-Ortsverband probt den Ernstfall

THW-Ortsverband probt den Ernstfall

Kommentare