„Hochzeit im Wandel der Zeit“

Langwedeler Kulturverein lädt zu besonderer Ausstellung ein

1928 haben Ludwig und Trinchen Köster (geb.Röge) geheiratet. Auch von ihnen sind Bilder in der Ausstellung zu sehen.

Langwedel - „Hochzeiten im Wandel der Zeit“ – heißt die besondere Ausstellung, zu der der Langwedeler Kulturverein am 24. März ins Häuslingshaus nach Langwedel (Auf dem Sandberg 11) einlädt.

Diese Ausstellung beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit Hochzeiten und dem Zustande kommen von guten Ehen „im Wandel der Zeit“.

Viele Langwedeler, aber auch Menschen aus dem Verdener Raum haben ihre bis jetzt wohl gut gehüteten Schätze für diese Sammlung zur Verfügung gestellt und ihre Geschichten dazu erzählt. So wurden viele Fotos seit der Jahrhundertwende und Exponate bis in die 50-er Jahre des letzten Jahrhunderts zusammengetragen. Zusammenbekommen hat man eine interessante, vielfältige Sammlung.

Die Themenbereiche „Aussteuer“, „Mode“ oder „Bräuche“ werden besonders anschaulich gezeigt.

Viel Wissenswertes aus der Historie passend zum Thema lässt sich auch auf Schrift-/Bildtafeln nachlesen.

Ein Augenmerk wurde auf die Eheschließungen rund ums Häuslingshaus gelegt. So ist es dem Kulturverein gelungen, einen Ehevertrag aus dem Jahre 1870, den Kaufvertrag des Häuslingshauses aus dem Jahr 1873 und den Stammbaum von 1839 bis zu seinen letzten Bewohnern jetzt ausstellen sowie die verwandtschaftlichen Zusammenhänge auf und zu den Bildern aufzeigen zu können.

Das Gegenstück zu dieser niederbäuerlichen Familiengeschichte darf in einem Ehevertrag der Familie Rowohlt aus dem Jahr 1784 gesehen werden. Dieser Vertrag wird ebenfalls gezeigt.

Anlässlich der Vernissage am Sonnabend, 24. März, um 16 Uhr führt Dr. Björn Emigholz mit einem Vortrag über „Hochzeitsbräuche“ in die Ausstellung ein. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Gert Alsleben am Piano und Julie Kempinski Gesang. Der Eintritt ist frei.

Am 25. März wird um 15 Uhr, quasi zur besten Kaffeezeit, die Hochzeitstorte angeschnitten, und die Gäste können es sich bei Kaffee und Kuchen in der Diele gut gehen lassen. Hier wird ein Unkostenbeitrag von 4,50 Euro erhoben.

Die Ausstellung ist an den weiteren Terminen geöffnet: 28. März, 1., 4. und am 8. April jeweils von 14 bis 17.30 Uhr. Auch hier ist der Eintritt frei. Man freut sich beim Kulturverein Langwedel aber immer über Spenden (auch kleine) für den Erhalt des Häuslingshauses und das kulturelle Angebot des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Meistgelesene Artikel

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Die Post in Verden zieht um

Die Post in Verden zieht um

Kommentare