„Spiel, Spaß und Sachgeschichten“

Hat hier jemand Angst vor großen Pferden?

+
Gruppenbild mit Pferden: Der Ferienspaß auf dem Moorhoff war auch in diesem Jahr einer der gefragtesten überhaupt. Kunststück, schließlich gab es Spiele, Spaß, Kontakt mit Pferden und sogar eine Übernachtung.

Langwedelermoor - Angst vor großen Pferden? Bei der Ferienspaßaktion auf dem Moorhoff in Langwedelermoor gab es zumindest jetzt kein Kind, das Berührungsängste hatte. 25 Mädchen im Alter von sieben bis zwölf Jahren waren zum Thema „Spiel, Spaß und Sachgeschichten auf dem Moorhoff“ gekommen. Zum Teil waren die jungen Damen schon öfter beim Ferienspaß auf dem Moorhoff dabei und kannten schon daher den Umgang mit Pferden.

Aber auch für die anderen Mädchen war es ein Erlebnis, mit den großen Pferden in Kontakt zu kommen. Karin Gätje und ihr Sohn Thomas machten die Mädchen zunächst mit den Pferden vertraut, die sie putzen und streicheln durften. Ein besonders ruhiges Pferd wurde mit Fingerabdrücken, natürlich mit abwaschbarer Fingerfarbe, verziert. Geduldig ließ das Tier die vielen Kinder auf seinem Körper malen.

Die 25 Mädchen wurden in Gruppen aufgeteilt. Die einen durften zunächst einmal in der Kutsche Platz nehmen, um von Joachim Gätje durch Langwedelermoor gefahren zu werden. Andere saßen um einen großen Tisch, um Fotorahmen aus Holz zu verzieren. Thomas Gätje entwickelte am nächsten Morgen schnell die Fotos, die von den Mädchen und Pferden gemacht worden waren, sodass jedes Kind ein Foto als bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen konnte.

In der Reithalle durften die Ferienspaßkinder auch auf einem Pferd Platz nehmen und wurden an der Leine geführt oder durften auch schon mal allein einen Parcours reiten.

Auf der Weide ist viel los

Bei schönem Sommerwetter war auch auf der Weide so einiges los. Die Kinder sprangen über kleine Hürden – wie die Pferde, sie hüpften im Sack und sprangen über ein Seil. In der Reithalle stand auch ein Eimer mit Apfelstücken. Diese sollten die Mädchen nur mit dem Mund erhaschen, was auch allen gelang.

Als Stärkung zwischendurch servierte Thomas Gätje Bratwürste, Getränke gab es auch. Später wurden in der Reithalle viele kleine Zelte aufgebaut. Sicher ist sicher, es war ja Regen angesagt. Das bemalte Pferd wurde mit Wasser abgewaschen – eigentlich schade. Später gab es noch ein Lagerfeuer, an dem Stockbrote gebacken wurden. Nach der Nacht bauten die Kinder ihre Zelte ab und das Erlebnis einer Übernachtung mit Pferden ging mit einem gemeinsamen Frühstück zu Ende.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

55. Dümmerbrand in Hüde

55. Dümmerbrand in Hüde

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Kommentare