Hauptversammlung des TSV Völkersen / Mitgliederschwund macht Sorgen

Svenja Stockkamp neue TSV-Vize

+
Der neue Vorstand des TSV Völkersen mit Holger Flömer (Vorsitzender), Jens Willenbrock (Jugendwart), Svenja Stockkamp (2. Vorsitzende), Florian Körte (ausgeschiedener 2. Vorsitzender mit Blumenstrauß), Schatzmeister Frank Tödter und Pressewart Andreas Brandt.

Völkersen - Keine Probleme bei den Vorstandwahlen gab es während der Jahreshauptversammlung des TSV ,,Eintracht“ Völkersen. Selbst die Funktion des Jugendwarts, seit 2002 vakant, konnte wieder besetzt werden. Mit Jens Willenbrock konnte ein engagiertes jüngeres Mitglied für diesen Posten gefunden werden.

Sein Amt als stellvertretender Vorsitzender gab Florian Körte nach acht Jahren auf. Nach kurzer Diskussion wurde auch hier mit Svenja Stockkamp schnell ein Nachfolger (eine Nachfolgerin) gefunden. Als Pressewart wurde Andreas Brandt bestätigt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Erika Warnke gewählt, die im nächsten Jahr gemeinsam mit Karin Atzpodien die Finanzen prüft.

In seinem Rückblick bedauerte Holger Flömer, der seit 1997 den Verein führt, dass erneut ein Mitgliederschwund zu verzeichnen war. Der demografische Wandel ist deutlich zu spüren. So schlug er einen Arbeitskreis aus jungen und älteren Mitgliedern vor, um dieses Problem zu lösen. Dieser soll neue Ideen für eine Mitgliedergewinnung erarbeiten. So sollen in der Presse in regelmäßigen Abständen einzelne Gruppen vorgestellt werden, um das Interesse zu wecken.

Die Sanierung des Sporthauses wurde im Herbst letzten Jahres begonnen. Diese Sanierung hat ein errechnetes Volumen von 25 000 Euro, so dass der Sportverein nach der Drittelregelung 8 200 Euro vom Flecken Langwedel erhalten wird. Trotzdem hat der Sportverein noch eine beachtliche Summe selbst aufzubringen. In diesem Jahr muss also gespart werden. Bis Ostern 2016 soll die Sanierung beendet sein. Die Fußballer werden dann nach Beendigung der Putzarbeiten den neuen Anstrich in den Umkleidekabinen vornehmen.

Es laufen Gespräche über die Einstellung eines Platzwartes im Rahmen eines ,,Minijobs“ erklärte Holger Flömer. Flömer freute sich auch, dass die Gemeinde einen Antrag der ,,Arbeitsgemeinschaft Langwedeler Sportvereine“ (ALS) auf Erhöhung der Bezuschussung für Bewirtschaftungskosten von Sporthäusern sowie die Anschaffung von Sportgeräten zugestimmt hat. ,,Davon werden auch wir finanziell profitieren“ so Flömer. Bei den Bewirtschaftungskosten ist zukünftig von einer Bezuschussungsquote von etwa 43 Prozent auszugehen, bisher waren es nur 23 Prozent.

Berichte kamen auch von den einzelnen Abteilungen, nämlich den Turnern, den Tischtennisspielern und den Badmintonspielern. Auch von der Fußballsparte mit dem ,,FSV Langwedel-Völkersen“ wurde berichtet, während Kerstin Wendt über die Spielgemeinschaft der weiblichen Jugend mit dem TSV Daverden informierte.

Zum Schluss bat Schatzmeister Frank Tödter die Mitglieder, das Altpapier dem Verein zu „spenden“, denn der Erlös der Sammlungen geht der Jugendabteilung zu. ,,Die blaue Tonne lässt den Jahreserlös schrumpfen“, beklagte er.

hu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare