1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Langwedel (Weser)

Großes Schlossgartenfest in Etelsen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wiebke Bruns

Kommentare

Auch Ruhezonen wird es beim Schlossgartenfest in Etelsen geben. Wo es soviel zu entdecken gibt, da dürfen dann auch Stellen zum Erholen und zum Schnacken nicht fehlen.
Auch Ruhezonen wird es beim Schlossgartenfest in Etelsen geben. Wo es soviel zu entdecken gibt, da dürfen dann auch Stellen zum Erholen und zum Schnacken nicht fehlen. © Bruns

Etelsen – Es ist wieder soweit: Das Etelser Schlossgartenfest mit rund 150 Ausstellern findet am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Juni, statt. Jeweils von 10 bis 18 Uhr erwartet die Besucher wieder eine Fülle an all den schönen Dingen, die so ein Gartenfestival zu bieten hat. Begleitet von Musik und reichlich kulinarischen Angeboten.

Längst hat sich das Etelser Schlossgartenfest als Publikumsmagnet einen Namen gemacht. Platz genug bietet das rund 17 000 Quadratmeter große Areal auf jeden Fall. Es erstreckt sich über den Hof der Familie Beckröge bis vor das benachbarte Schloss. Dies spiegelt die enge Verbundenheit früherer Zeiten wieder. Einst gehörte der Gutshof zum Schloss. In den heutigen Gärten der Familie Beckröge wurde Obst und Gemüse für die Grafen angebaut.

Die ganze Familie ist an den Vorbereitungen beteiligt und hat wieder „überaus viel Herzblut hineingesteckt“, sagt Jara Beckröge. Sie ist für die Auswahl der Aussteller verantwortlich und die kommen aus der Region, aber auch weit darüber hinaus. „Wundervoll“ seien diese und sie könnten kaum abwarten, dass es losgeht. Familie Beckröge und vielen Stammgästen dürfte es genauso gehen.

„Köstlichkeiten zum Schlemmen, Kunsthandwerk und Land-Lust“, ist das Motto für das mittlerweile 13. Etelser Schlossgartenfest. Bei der Auswahl der Aussteller legt sie Wert auf eine große Vielfalt. Ob nachhaltige Taschen, kreative Glaskunst oder Gürtelschließen auf Wunsch mit Gravur und an handgefertigten Lederriemen.

„Natürlich bieten wir auch alles von Deko für Haus und Garten, Gärtnerwerkzeug, Pflanzen und Blumen“, sagt Jara Beckröge. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Prächtige Pflanzen gehören zum Angebot, sind bei insgesamt 150 Ausstellern aber längst noch nicht alles.
Prächtige Pflanzen gehören zum Angebot, sind bei insgesamt 150 Ausstellern aber längst noch nicht alles. © Bruns

An vielen Stellen auf dem Gelände werden wieder Sitzplätze zu finden sein, um zu entspannen und zu genießen. Ob vor dem Schloss, auf dem Hof oder auf der Terrasse des Gästehauses Schlossgarten. Auf eine große Bühne unter dem Schauer der alten Kornmühle wird nochmals verzichtet, aber nicht auf Livemusik. Die Ottersberger Musiker von Cladatje wandern umher und untermalen das entspannte Treiben mit Klezmermusik. Rockiger sind die Klänge des Vater-Sohn Duo Johannes „Hans“ Albers und Sohn Florian, die auch umherziehen werden.

Nie vergessen werden die Kinder. Sie können sich die Zeit auf einer Hüpfburg, der übergroßen Sandkiste im Familiengarten oder am Stand der Kinderarche vertreiben. Begeistern dürften sie gewiss auch die Alpakas und Shetlandponys, die vor Ort sein werden.

All das gibt es am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr zum Eintrittspreis von acht Euro. Ein Wochenendticket kostet zwölf Euro. Behinderte mit einem gültigen Ausweis zahlen sechs Euro. Freien Eintritt hat eine Begleitperson genauso wie Kinder unter 15 Jahre. Hunde dürfen mitgebracht werden, sind aber an der Leine zu führen. Kostenlose Parkplätze stehen im Bereich des Sportplatzes unterhalb des Schlossparkes (an der Straße Am Sportplatz) zur Verfügung. Die Anreise ist aber auch bequem mit Bus und Bahn möglich. Vom Etelser Bahnhof muss man dann ein bisschen laufen.  wb

Auch interessant

Kommentare