Gewohnter Hochbetrieb auch beim 20. Etelser Weihnachtsmarkt / Bewährtes Prinzip: Spendentopf statt Standgebühren für die Aussteller

Gute gebaute Nordmänner und spezielles Scheunen-Flair

+
Immer ein Erlebnis: die Atmosphäre in der geschmückten Beckrögeschen Scheune beim Weihnachtsmarkt

Etelsen - Zu den schönsten Weihnachtsmärkten im Landkreis Verden zählt der auf dem Hof Beckröge in Etelsen. Bereits zum 20. Mal erlebten Besucher dort die kuschlige Atmosphäre und das besondere Angebot. Fester Termin ist stets das erste Adventswochenende, und es herrschte wie gewohnt Hochbetrieb auf dem Hof neben dem Schloss.

Aus einem Tannenbaumverkauf mit Glühweinausschank entstand dieser Weihnachtsmarkt. Die gut gebauten Nordmänner waren auch jetzt wieder sehr begehrt. Zahlreich gingen sie nicht nur den weiblichen Marktbesuchern ins Netz. Seinen besonderen Charme hat der Weihnachtsmarkt der festlich geschmückten Scheune zu verdanken, in der zahlreiche Aussteller ihre Stände aufgebaut hatten.

Erstmals ging es bereits am Sonnabend ab 11 Uhr los. Der um zwei Stunden vorverlegte Beginn des Marktes war dem großen Andrang geschuldet. Um alles zu entzerren, habe man zudem einige Stände nach draußen auf den Hof verlegt, erklärte Harm Beckröge, der den Markt gemeinsam mit seiner Familie veranstaltet.

Ob Kinderbücher mit dem Namen des Kindes, Adventsgestecke, Decken, Seifen, Socken, Taschen, Mützen oder Holzarbeiten – das Angebot war groß, bunt und lecker.

Die Besucher des Schlossgartenfestes im Sommer dürften so manchen Aussteller wiedererkannt haben. Erneut dabei waren ortsansässige Vereine wie die Kinderarche, der Hof Meyerwiede und die Feuerwehr Etelsen.

Gebratenes Knipp oder heißer Flammkuchen gehörten ebenso zum kulinarischen Angebot des Tages wie heiße Waffeln und die Torten im Schlossgartencafé, das sonn- und feiertags ab 14 Uhr geöffnet hat.

Freunde treffen, mal wieder etwas mit der gesamten Familie unternehmen, einfach ein bisschen bummeln und heißen Glühwein trinken – die Wünsche der Besucher waren ganz unterschiedlich.

Weihnachtsmarkt auf dem Hof Beckröge in Etelsen

Für die Kinder gab‘s ein Karussell und in einer Hütte einen kleinen Flohmarkt, dessen Erlös für den guten Zweck bestimmt ist. Genauso wie ein Teil des Erlöses aus dem Weihnachtsbaumverkauf zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer.

Damit nicht genug. Die Aussteller bezahlen keine Standgebühren, sondern füllen nach eigenem Ermessen einen Spendentopf, dessen Inhalt von Familie Beckröge dann verdoppelt wird. Davon profitieren jedes Jahr örtliche Vereine.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare