Der 23. Etelser Weihnachtsmarkt ist am 1. Advent zu erleben / Fläche wird vergrößert

Ganz besondere Atmosphäre

Carsten, Barne und Jara Beckröge freuen sich schon auf den Etelser Weihnachtsmarkt, für den die Vorbereitungen längst laufen.

Etelsen - Alles trüb und grau und überhaupt, was bricht den so langsam für eine Jahreszeit an. Aber mal langsam... es gibt ja auch echte Lichtblicke, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Wie etwa den Etelser Weihnachtsmarkt auf dem Hof Beckröge. Den gibt es in diesem Jahr tatsächlich schon zum 23. Mal.

Der Markt, in diesem Jahr am 2. Dezember ab 11 Uhr und am 3. Dezember ebenfalls ab 11 Uhr zu erleben, gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten in der Gegend und weit über den Landkreis Verden hinaus. Sagen jedenfalls die Allermeisten, die schon einmal da waren.

Die Vorbereitungen für dieses stimmungsvolle Ereignis sind natürlich schon längst angelaufen. Jara Beckröge ist dabei die entscheidende Person, die alles regelt, tut und macht. Weil es im vergangenen Jahr, bei dem sehr guten Besuch, zeitweise etwas eng war, hat man sich entschlossen, die Wege breiter anzulegen und die Weihnachtsmarktfläche in Richtung Schloss Etelsen deutlich zu vergrößern. Ein neues Großzelt soll dafür sorgen, dass alle tollen, bewährten und auch die vielen neuen Aussteller untergebracht werden können. Zusätzlich entsteht dadurch ein Rundgang zum Café Schlossgarten. Auch hier warten Köstlichkeiten auf die Besucher.

Scheune wieder Teil des Weihnachtsmarkts

Selbstverständlich gehört die alte Scheune mit ihrem Kornspeicher wieder zum Weihnachtsmarkt. Sie liefert schließlich einen besonders schönen Rahmen für den Markt. Auch hier werden wieder ausgesuchte Kunsthandwerker und Hobbykünstler ihren Stand haben.

An den Spaß für die Kinder ist auch gedacht worden.

Als Besonderheit für den diesjährigen Weihnachtsmarkt hat man Mille Lieux de Castellan mit ihrer Stelzenkunst engagiert. Sie tritt an beiden Tagen auf.

Ob es auch was zu essen und zu trinken gibt? Logisch: Glühweinpunsch, heißer Zimtapfelsaft, Waffeln, Schmalzkuchen, Bratwürste, Knipp mit Gurke, Bratkartoffeln und ganz viele andere Leckereien lassen Genuss und Vergnügen nicht zu kurz kommen. Ganz frisch werden Brot, Butterkuchen und Zwiebelkuchen vor Ort gebacken. Außerdem soll es noch weitere Überraschungen geben, die man im Vorfeld aber noch nicht preisgeben wollte.

Hinweise für ausreichend Parkplätze

Da sich auf dem Etelser Weihnachtsmarkt mit seinem stimmungsvollen Ambiente nicht nur die Menschen aus Etelsen auf die Feiertage einstimmen, sich mit Freunden und Bekannten treffen, ist auch die Frage nach Parkplätzen für Autos nicht uninteressant.

Die Parkplätze unten auf dem Hof Beckröge erreicht man gut von der Dorfstraße aus. Sie wurden mit neuen Rasengittersteinen befestigt. Zusätzlich gibt es weitere 100 neue Parkplätze in der Nähe des Sportplatzes – wirklich nur wenige Gehminuten vom Geschehen entfernt.

Was auf dem Hof Beckröge und auch schon beim Weihnachtsmarkt natürlich auf keinen Fall fehlt: Extra für die Weihnachtsbaumkäufer wird ein größerer Wald voller Weihnachtsbäume aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Meistgelesene Artikel

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Maritime Musik zum Advent mit dem Shanty-Chor Verden in der St. Johanniskirche

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Verdener Klärwerk: „Nervensystem getroffen“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Neues Supermarktgebäude in Kirchlinteln gleicht einer „Tropfsteinhöhle“

Heino Meyer – mit viel Gefühl

Heino Meyer – mit viel Gefühl

Kommentare