Friedrich der Zauberer trifft das Motto der Kulturtage / Streichholzschachteln-Trick

Bürgermeister und Amtsleiter bekommen etwas angehängt

+
Keine Sorge: Die Hand der Assistentin bleibt dran, nur die Möhre unten wird halbiert.

Langwedel - Von Inka Sommerfeld. Er hat Frank-Peter Adam etwas angehängt. Aber richtig. Das wurde der Ordnungsamtsleiter so schnell nicht wieder los. Genauer gesagt: am Donnerstagabend überhaupt nicht. Und so nestelte Adam vor Beginn der dritten Veranstaltung der Langwedeler Kulturtage am Knopfloch seines Hemds herum – dort war ein kleiner Holzstab an einem Bändchen befestigt. Der Übeltäter: Holger Meierdierks als Friedrich der Zauberer.

Das Gebilde sollte entfernt werden, jedoch ohne das Band zu zerschneiden. „Das bringt Unglück“, drohte Friedrich. Das Problem: Der Stock war zu lang, um ihn durch das Band zu ziehen. Oder war das Band zu kurz? Auf jeden Fall: „Das schafft Körperkontakt“, sagte der Zauberer grinsend. Richtig. Denn mehrere Besucher gaben Adam Tipps, wie er sein Knopfloch vom Band befreien könnte. Gut gemeint, aber nichts davon funktionierte.

Andreas Brandt ereilte dasselbe Schicksal: Auch ihm knüpfte Friedrich im Handumdrehen ein Stöckchen samt Band ans Knopfloch. Ebenso wie dem Amtsleiter gelang es dem Bürgermeister nicht, das Anhängsel zu lösen. So blieb den beiden nichts anderes übrig, als die Vorstellung „dekoriert“ zu verfolgen und des Rätsels Lösung zu harren. Der „Herbstzauber“, so das Motto der Kulturtage, entfaltete sich prächtig.

„Achten Sie auf Ihre Sachen, wir wissen nicht, was passiert“, kündigte Brandt den Auftritt des Bremer Zauberers an. Das Stichwort für Karin Sievers. „Meine Uhr ist weg“, rief sie. Friedrich bedeutete, mit der Sache nichts zu tun zu haben. Da griff Brandt in seine Jackentasche und holte die Uhr heraus. „Hallo Kollege“, sagte der Meister erfreut.

Dann ging es los. „Wir sind hier in gemütlicher Runde, da verrate ich Ihnen einen Zaubertrick“, leitete Friedrich mit Blick in den gerade mal halb gefüllten Bürgersaal ein. Das Publikum ließ sich wortwörtlich verzaubern, machte die Späße gern mit und applaudierte begeistert.

Margret wollte ihren Trauring verdoppeln lassen, bekam ihn aber in mehreren Kästchen verpackt „einfach“ zurück, Henry und Elisabeth halfen als Assistenten bei Kartentricks, Heiner und Heike traten in einem „zauberhaften“ Quiz gegeneinander an und Fred ließ kleine rote Elefanten wieder auftauchen. Friedrich machte aus einem roten Tuch mal ein gelbes und mal ein grünes, verwandelte Wasser mithilfe einer Zeitung in Bier, ließ ein zerschnittenes Seil wieder ganz werden, agierte mit Silberringen und zauberte aus einem weißen und schwarzen Bogen Seidenpapier einen schwarzen Zylinder, aus dem ein weißes Kaninchen herauskrabbelte. Alles verpackt in amüsante Geschichten, die die Besucher prächtig unterhielten.

Ach so, der Trick, den Friedrich verriet: Er zeigte drei Streichholzschachteln, von denen eine klappert, als ob Streichhölzer darin wären. Der Haken: Mal klödert eine, mal eine andere. Der Zauberer klärte auf: Alle drei Schachteln sind leer. Was das Geräusch verursachte, war die halb gefüllte Schachtel, die er mit Gummiband an seinem Arm befestigt hatte. „Das ist kein Trick, den Sie im T-Shirt vorführen sollten“, scherzte der Meister.

Übrigens: Friedrich ließ Bürgermeister Brandt und Ordnungsamtsleiter Adam zappeln – Band und Stock blieben im Knopfloch. „Das bekommen Sie schon selbst hin“, sagte der Zauberer lachend. Genau, Google macht es möglich.

Zum Abschluss der Kulturtage am heutigen Sonnabend, 17. Oktober, noch ein Höhepunkt: Pago Balke mit seinem Programm „TierTorTour“. Kabarett mit Musik. Für Letzteres ist Meinrad Mühl am Klavier zuständig. Die Veranstaltung findet im Rathaus statt und beginnt um 19 Uhr, Einlass ist von 18 Uhr an. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Kommentare