Auf Abstand und mit Picknickkorb

Freilichtbühne Daverden plant Theaterpremiere unter Auflagen

Endlich wieder plattdeutscher Theaterspaß für Erwachsene: der Vorstand der Freilichtbühne des TSV Daverden um Leiter Volker Penczek (2.v.l.) vor der Kulisse des neuen Stücks „Schandaal in´t Sprüttenhuus“.
+
Endlich wieder plattdeutscher Theaterspaß für Erwachsene: der Vorstand der Freilichtbühne des TSV Daverden um Leiter Volker Penczek (2.v.l.) vor der Kulisse des neuen Stücks „Schandaal in´t Sprüttenhuus“.

Daverden – Die Aufführungen des plattdeutschen Theaterstücks „Schandaal in’t Sprüttenhuus“ von Fred Redmann können nur unter Auflagen über die Bühne gehen. Zu diesem Ergebnis kam der Vorstand der Abteilung Freilichtbühne im TSV Daverden in seiner jüngsten Sitzung. Die Premiere ist, wie bereits ursprünglich geplant, für Samstag, 14. August, um 20 Uhr, vorgesehen.

Laut Spartenleiter Volker Penczek ist eine vorherige Anmeldung zum Besuch einer Aufführung zwingend notwendig, „da die Platzkapazität aufgrund der Notwendigkeit, den erforderlichen Abstand zwischen den Sitzplätzen einzuhalten, eingeschränkt ist“. Insofern sollten sich Interessierte telefonisch bei Sigrid Meyer-Klein vom Vorstand der Freilichtbühne einen Platz sichern. Nähere Informationen zur Organisation und zum Ablauf erhalten alle Besucherinnen und Besucher per E-Mail nach erfolgter Anmeldung.

„Die Freude ist groß, überhaupt Theater zu spielen“, betont der Vorstand. „Die Schauspielerinnen und Schauspieler haben das Stück intensiv geprobt, alle Vorbereitungen sind getroffen, der Bühnenbau steht“, zählt Penczek auf. Damit dürfte einer erfolgreichen Premiere am Samstag, 14. August, nichts mehr im Wege stehen.

Zudem möchte der Vorstand Besucher des Amateurtheaters darauf aufmerksam machen, dass der Aufführungsbeginn an den drei Sonntagen geändert wurde. So beginnen die Aufführungen an den Sonntagen, 15. und 29. August, um 18 Uhr, am Sonntag, 22. August, beginnt die Aufführung bereits vormittags um 11 Uhr.

Die Geschichte des Stücks ist schnell erzählt: Die Feuerwehr in Dabern erhält eine hohe Telefonrechnung, weil von ihrem Anschluss aus Sex-Anrufe getätigt wurden. Wehrführer Kai-Uwe sucht verzweifelt nach dem Täter. Auch seine Frau, die Bürgermeisterin des Dorfes, will die Angelegenheit zügig aus der Welt schaffen. Die Lösung: Vize-Wehrführer und Junggeselle Friedrich soll die Schuld auf sich nehmen, auch wenn dieser alles abstreitet. Zeitungsfotografin Katja, die ihrerseits vom Chef unter Druck gesetzt wird, wittert eine Gelegenheit, als sie im Spritzenhaus den total betrunkenen Friedrich antrifft. Der reißerische Artikel mit seinem Foto in der Zeitung tut sein übriges: Für den Gemeinderat und den Kirchenvorstand besteht an Friedrichs Schuld kein Zweifel mehr. Kann er seinen Rauswurf aus der Feuerwehr noch verhindern? Das Publikum kann sich auf einige überraschende Wendungen und Pointen einstellen.

Aufgrund der rechtlichen Vorgaben ist auch der Verkauf von Speisen und Getränken eingeschränkt. Angeboten werden Getränke – vor dem Stück und in den Pausen. Sie müssen am Sitzplatz eingenommen werden. Speisen werden nicht angeboten. „Leider müssen die Gäste auf die wohlschmeckende Bockwurst sowie Kaffee und Kuchen am Sonntag verzichten“, so Penczek. Dafür wird in den Pausen ein erfrischendes Eis im Bauchladen angeboten. Wem das nicht genügt, der hat noch eine weitere Möglichkeit: „Jeder Gast sollte und darf sich gerne einen kleinen Snack mitbringen“, betont der Vorstand.

Sowohl die Spielerinnen und Spieler als auch die anderen Verantwortlichen hoffen trotz der Einschränkungen auf eine erfolgreiche Saison sowie auf „unbeschwerte Abende mit Freude am Theaterspiel für Jung und Alt“.

Karten und Infos:

Sigrid Meyer-Klein

Telefon 0176/78682259

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos
„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden

„Das war ganz knapp“: Marco Behrmann hat eine Corona-Infektion überstanden
Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“
Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Kommentare