Zum Frauentag am 11. März

Sonntagsmatinee mit szenischer Lesung im Rathaus Langwedel

Literaturwissenschaftlerin Isabel Rohner, Historikerin Nikola Müller und Schauspieler Gerd Buurmann sind das Dohm-Trio und in Langwedel mit einem Programm voller „Ironie, legendärem Witz und messerscharfen Texten“ zu erleben.

Langwedel - „In diesem Jahr feiert das Frauenbündnis Internationaler Frauentag 100 Jahre Frauenwahlrecht – feiern Sie mit“, heißt es jetzt in der Einladung von Langwedels Gleichstellungsbeauftragter Karin Sievers. Sie organisiert wieder anlässlich des Internationalen Frauentages am 11. März eine Sonntagsmatinee im Langwedeler Rathaus, die um 11.30 Uhr beginnt und eine „Femmage an Hedwig Dohm – Szenische Lesung“ im Programm hat.

Der Internationale Frauentag (immer am 8. März) blickt auf eine lange Tradition zurück. Schon 1911 forderten die Frauen lautstark das Frauenstimmrecht. Die zentralen Forderungen von damals sind bis heute aktuell geblieben:

- Kampf gegen Gewalt, Hunger, Vertreibung und Flucht

- politische Teilhabe

- Arbeitsschutz auch für Frauen und Kinder in den sogenannten Billiglohnländern

- ausreichend finanzielle Absicherung von (allein stehenden) Müttern und Kindern

- gleicher Lohn bei gleicher Arbeitsleistung

- gleiche Karrierechancen bei gleicher Qualifikation.

Frauenbündnis würdigt Kampf der Frauen

Den ersten deutschen Frauenstimmrechtsverein gründete 1902 Anita Augspurg. Der Weg zum aktiven und passiven Frauenwahlrecht – demokratisch, allgemein, gleich und geheim – war jedoch voller Hindernisse. Das Frauenwahlrecht wurde nach langem Kampf um staatsbürgerliche Gleichstellung 1918 gesetzlich verankert; am 19. Januar 1919 wählten die Frauen in Deutschland zum ersten Mal.

Das Frauenbündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden würdigt in diesem Jahr den Kampf der Frauen, ihren langen Atem, ihre klare Haltung und ihre politische Weitsicht. Der Kampf um das Frauenwahlrecht verpflichtet und ermutigt, für eine demokratische Gesellschaft und für die Rechte der Frauen in Deutschland, Europa und weltweit einzutreten.

„Lesung mit Ironie, legendärem Witz und messerscharfen Texten“

„Hedwig Dohm (1831-1919) war neben Anita Augspurg eine der Pionierinnen für das Frauenwahlrecht und zugleich eine wunderbar witzige und innovative Autorin. Ihre brillanten Texte haben bis heute nichts von ihrer Frische und Aktualität verloren. Hedwig Dohm wird auf der Bühne durch das Dohm-Trio mit der Literaturwissenschaftlerin Isabel Rohner, der Historikerin Nikola Müller und dem Schauspieler Gerd Buurmann in szenischer Lesung mit Ironie, legendärem Witz und messerscharfen Texten erlebbar gemacht. Die Sonntagsmatinee im Bürgersaal Langwedel soll vielfältige Einblicke in Hedwig Dohms Leben und Werk sowie in die Geschichte der Frauenbewegungen geben. Das Dohm-Trio bringt in exzellenter Weise mit Lesung, Vortrag und feministischem Kabarett Hedwig Dohm auf die Langwedeler Rathausbühne“, heißt es in der Einladung zur Matinee.

Anmeldeschluss ist der 25. Februar

Eintrittskarten sind ab sofort für 10 Euro erhältlich. Anmeldeschluss ist der 25. Februar, weitere Informationen und Anmeldung gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten des Fleckens Langwedel, Karin Sievers (Telefon 04232 / 3947), Email: karin.sievers@langwedel.de.

Karten gibt bei der Buchhandlung Rohrberg in Langwedel (Große Straße 38, Telefon 04232 /94080) und bei Karin Sievers.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Meistgelesene Artikel

Ladendiebin bei Dodenhof wehrt sich mit Händen und Füßen

Ladendiebin bei Dodenhof wehrt sich mit Händen und Füßen

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Andrea Stoffels schließt ihr Verdener Reformhaus

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Kommentare