TSV Cluvenhagen freut sich über gestiegene Mitgliederzahlen / Badmintonleuten fehlt die Jugend

Frank Rottstegge und Mieke Feder an der Vereinsspitze

Der neue Vorstand des TSV Cluvenhagen: Ingo Wehrkamp ist für die Kasse zuständig, Mieke Feder ist zweite Vorsitzende, Frank Rottstegge der 1. Vorsitzende und Lutz Oraschweski Schrift- und Pressewart. - Foto: Hustedt

Cluvenhagen - Werner Stadtlander, ehemaliger Vorsitzender des TSV Cluvenhagen, brauchte nicht lange, um Frank Rottstegge davon zu überzeugen, nach sechs Jahren im Amt sich wieder als Vorsitzender zur Verfügung zu stellen. Die Jahreshauptversammlung bestätigte Rottstegge dann auch einstimmig. Allerdings haben die Cluvenhagener jetzt eine neue, junge zweite Vorsitzende.

Martin Plötzlich trat als stellvertretender Vorsitzender nicht wieder an. Gewählt wurde mit der 22-jährigen Mieke Feder eine Stellvertreterin aus der jüngeren Generation. Feder wurde auch als Jugendwartin wiedergewählt. Bestätigt wurde Ingo Wehrkamp als Kassenwart und Lutz Oraschweski als Schrift- und Pressewart.

Die weiteren Wahlen gingen ebenfalls schnell über die Bühne.

Platzwart bleibt Klaus Focke, der auch für das Vereinsheim zuständig ist. Turnwartin bleibt Monika Grossmann, Handballfachwart Klaus Focke, Badmintonfachwart Jannik Neumann, Volleyballfachwart Uwe Witten, seine Vertreterin Aurelia Völkel blieb ebenso im Amt. In den Ältestenrat wurden Karl Wehrkamp, der ehemalige Vorsitzende Erhard Keller und Peter Rose gewählt. Neuer Leichtathletikfachwart ist Reiner Fetter.

Nachdem Reiner Fetter in seiner Funktion als Kassenprüfer dem Kassenwart eine gute Kassenführung bescheinigt und Haushaltsentwurf 2018 genehmigt worden war – gab es Bratkartoffeln und Knipp, wie das beim TSV Cluvenhagen so Tradition ist.

Frank Rottstegge freute sich, dass die Mitgliederzahl von 473 auf 496 Mitglieder gestiegen ist. Was vielleicht auch mit an einem neuen Angebot des Vereins liegt, denn Axel Strebel organisiert das Crosstraining an.

Die Badmintonspieler des TSV wünschen sich noch neue Mitglieder ab 16 Jahren, vor allem Damen. Die Eltern- und Kind-Gruppen laufen prima sowie auch das Kinderturnen für Kinder von vier bis sechs Jahren, so Katja Ball. Die Freizeitkicker trainieren im Winter in der Mehrzweckhalle in Cluvenhagen und treffen sich in lockerer Runde mit Spaß und Spiel.

Bei flotter Musik sind die Gymnastikfrauen- und Gymnastikmänner ab 18 Jahren dabei, die Übungen aus dem Joyrobic- und dem Aerobicprogramm trainieren. Einfallsreiche Übungen hat Günter Grommisch mit der Gymnastikgruppe 50plus im Programm.

Nicht zu Unterschätzen ist neben dem Effekt der Selbstverteidigung der körperbildende Wert und Stressabbau beim Karate mit Oliver Henning, war zu hören.

Die Teilnehmer des Lauftreffs haben dienstags und donnerstags um 18.30 Uhr ihre Zeit. Cluvenhagener waren im vergangenen Jahr beim Nachtlauf in Wilstedt und beim Hannover-Marathon dabei.

Beim Nordic Walking geht es mittwochs ab 9 Uhr durch Wald und Marsch jeweils Strecken von sechs bis acht Kilometern. „Seit einem Jahr haben wir auch zwei Männer“, so Waltraud Volkmann. Die Pedalritter ab 60 Jahren radeln von April bis Oktober bei ihren Touren jeweils etwa 25 Kilometer. Step-Aerobic ist auch im Vereinsprogramm, eine Mischung aus Ausdauer, Kraft- und Koordinationstraining.

Aurelia Völker freute sich über die hohe Mehrzweckhalle mit zwei Badminton-Spielfeldern, in der sich zwölf bis 20 Teilnehmer treffen. „Schade, dass wir keine Jugendlichen haben“ bedauerte sie. Kurz und knackig kam die Antwort von Klaus Focke: „Die brauchen wir beim Handball.“ Schließlich trainiert die neue Gruppe „Cross Fit“ jeden Montag, so Axel Strebel. J hu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern
Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt

Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt

Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt
Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen
Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Kommentare